Betrunkener Essener Pkw-Fahrer schläft in Gelsenkirchen ein

Foto: Andreas Bartel
Was wir bereits wissen
In Schlangenlinien fuhr ein 55 Jahre alter Essener in seinem Wagen über die A 42 und gefährdete andere Verkehrsteilnehmer. Die Polizei fand ihn später schlafend an einer Tankstelle in Gelsenkirchen.

Gelsenkirchen.. In Schlangenlinien fuhr ein 55 Jahre alter Essener auf der A 42 . Dort fiel der Autofahrer Mittwoch gegen 13 Uhr bereits einem Zeugen auf, weil er „mit seinem Fahrzeug die gesamte Autobahn ausgemessen habe und andere Verkehrsteilnehmer nur mit Mühe und Not einen Unfall verhindern konnten“, berichtet die Polizei.

Der 30-Jährige alarmierte die Polizei, die den Essener auf dem Gelände einer Tankstelle an der Grothusstraße fand. Dort hatte der 55-Jährige seinen Wagen abgestellt und war hinterm Steuer eingeschlafen. Die Beamten weckten ihn und bemerkten sofort starken Alkoholgeruch. Ein Test ergab einen Wert von fast 2,5 Promille. Auf dem Beifahrersitz lagen laut Polizei noch zwei leere Bierflaschen.

Der zuständige Richter ordnete die Entnahme von zwei Blutproben an, der Führerschein des Mannes wurde sicher gestellt.