Betrunkene Frau fährt am Drive-in-Schalter vor

In der Nacht zum Dienstag erreichte die Polizei gegen 0.10 Uhr die Nachricht, dass bei einem Fastfood-Restaurant an der Adenauerallee in Erle eine offensichtlich betrunkene Frau mit ihrem Pkw am Drive-in-Schalter vorgefahren sei. Die Beamten trafen die 25-jährige Gelsenkirchenerin in ihrem Fahrzeug an. Sie bemerkten bei ihr deutlichen Alkoholgeruch. Ein daraufhin durchgeführter Test ergab 1,5 Promille. Ein Arzt entnahm der Frau auf der Wache eine Blutprobe. Die Beamten stellten den Führerschein sicher.

Fast zur gleichen Zeit traf es auch einen 24-jährigen Gelsenkirchener. Er war auf der Kurt-Schumacher-Straße in Höhe Schalker Bahnhof mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Statt der erlaubten 50 hatten ihn Polizisten mit 84 Stundenkilometern gemessen. Nachdem die Beamten den Mann angehalten hatten, stellten sie bei ihm stark lichtstarre Pupillen fest. Ein durchgeführter Drogentest verlief positiv auf Kokain. Auch ihm entnahm ein Arzt eine Blutprobe. Dem jungen Mann drohen nun eine Geldbuße und ein Fahrverbot.