Betrunken am Steuer erwischt

Es vergeht in Gelsenkirchen kaum ein Tag, an dem die Polizei nicht einen oder mehrere Autofahrer wegen Alkohols am Steuer aus dem Verkehr zieht. So auch jetzt wieder. Am späten Sonntagabend kontrollierten Polizeibeamte der Polizeiwache Süd ein Fahrzeug auf der Gildenstraße. Der 64-jährige Fahrer war deutlich alkoholisiert. Ein Alkoholtest erbrachte einen Wert von 1,92 Promille. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Weil der Kroate sich lediglich zu Besuch in Deutschland aufhielt, wurde ihm zudem eine Sicherheitsleistung von 900 Euro abgenommen.

Gegen eine Laterne gefahren

Am selben Abend, gegen 19.20 Uhr, fiel ein 50-jähriger Gelsenkirchener auf, als er mit seinem Auto auf der Straße „Im Sundern“ gegen einen Laternenmast fuhr. Anwohner riefen die Polizei, die den Fahrer an der Halteranschrift antrafen. Auch dieser Fahrer war alkoholisiert. Ihm wurde direkt eine Blutprobe entnommen, weil ein Alkoholtest aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich war. Zudem stellten die Beamten den Führerschein sicher.