Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 16°C
Schule und Beruf

Berufemarkt weckt Neugierde bei jungen Gelsenkirchenern

03.02.2016 | 18:01 Uhr
Berufemarkt weckt Neugierde bei jungen Gelsenkirchenern
Die Friseur-Ausbildung ist bei jungen Frauen immer noch beliebt: Die Azubis Serap Akbag (l) und Cergin Burcin hatten in der Gesamtschule Ückendorf alle Hände voll zu tun.Foto: Joachim Kleine-Büning

Gelsenkirchen.   In der Gesamtschule Ückendorf stellten Unternehmen und Institutionen Berufe, Ausbildungen und Lehrangebote vor.

Fatima Omayarat lauscht aufmerksam den Worten von Katharina Raute, während diese ihr einen Verband um den Arm bindet. „Wichtig ist, dass alles fest anliegt“, erklärt die Ausbilderin aus dem Bereich Gesundheit und Soziales von der Stiftung Bildung und Handwerk (SBH West). Die 15-jährige Schülerin erfährt, worauf es in der Gesundheitsbranche ankommt und welche Berufe es dort gibt. „Ich überlege nach dem Abitur eine Ausbildung zur Krankenpflegerin zu machen“, verrät die junge Frau.

Aber auch über andere Jobs und duale Ausbildungen erfährt sie auf dem Berufemarkt viel Neues. Alle Schüler ab der neunten Klasse an der Gesamtschule Ückendorf konnten an der Veranstaltung teilnehmen. „Ziel ist es, den jungen Leuten eine Hilfestellung bei der beruflichen Orientierung zu geben“, informiert Schulleiter Achim Elvert. Einige Unternehmen und Institutionen sind über den Vormittag hinweg mit Infoständen, Flyern und Tipps in der Schule vertreten. Vom Handwerk über die Industrie bis hin zu kaufmännischen Berufen ist die Auswahl breit gefächert.

Von Beauty bis zum Baugewerbe

Eine Schar junger Frauen tummelt sich um einen Tisch mit verschiedenen Beautyutensilien. Hier wird gezeigt, wie man Haare glättet, Strähnchen färbt oder Lockenwickler eindreht. Edith Hanusa, Ausbilderin im Friseurhandwerk: „Der Friseurberuf ist immer noch beliebt, alleine weil er so facettenreich ist.“ Nebenan werden Leinwände bepinselt, auch erhalten Schüler Einblicke in die Arbeit des Malers und Lackierers. In einen Bus der Bauindustrie NRW wird vor der Schule spielerisch informativ gezeigt, welche Berufe es im Baugewerbe gibt. „Mir gefällt die Auswahl. Ich habe Berufe kennengelernt, von denen ich vorher noch nichts gehört habe“, sagt Schülerin Alexandra Gjorgjeva.

Entstanden ist das Projekt, das auch an anderen Schulen durchgeführt wird, durch die SBH West in Kooperation mit dem Bildungszentrum des Handels und der Agentur für Arbeit. „Berufseinstiegsbegleitung ist für junge Menschen wichtig“, ist sich Mitorganisatorin Janine Schramm von der SBH West sicher.

Maria Eckardt

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Sonntag mit Hindernissen
Bildgalerie
Xletix Challenge
100000 beim Familientag
Bildgalerie
FC Schalke 04
Arbeiten im Gefängnis
Video
Extreme Jobs
article
11524405
Berufemarkt weckt Neugierde bei jungen Gelsenkirchenern
Berufemarkt weckt Neugierde bei jungen Gelsenkirchenern
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/berufemarkt-weckt-neugierde-bei-jungen-gelsenkirchenern-id11524405.html
2016-02-03 18:01
Berufemarkt, Gelsenkirchen, Arbeitsmarkt, Arbeit,
Gelsenkirchen