Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 9°C

ADAC

"Zu viele Schadensfälle" - ADAC lässt Gelsenkirchener...

15.01.2013 | 18:14 Uhr

Ärgernis der Woche: Der Automobilclub ADAC kündigt einem Autofahrer aus Gelsenkirchen die Rechtsschutzversicherung. Die Begründung: Er habe zu viele Schadensfälle mit seinem Auto gemeldet. Auch wenn die Sache für den Kunden ärgerlich ist - die Versicherung ist damit im Recht.

Kontaktdaten
Grund
Begründung
Captcha Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich?

Fotos und Videos
Aus dem Ressort
In Worte gegossene Gedanken
Buch
Canales hat Band 2 der Gelsenkirchener Anthologie herausgegeben. Zehn Autoren präsentieren einen Stilmix, in dem die Stadt eine kleine Rolle spielt.
Arbeitslosigkeit steigt in Gelsenkirchen leicht an
Arbeitsmarkt
Die Arbeitslosigkeit hat im März nochmals zugenommen. Stadtweit waren 17 834 Personen arbeitslos gemeldet, die Arbeitslosenquote stieg auf 14,3...
Ratlose Gesichter und blank liegende Nerven am Bahnhof
Sturm
Wenig Information, noch weniger Züge und viel Ratlosigkeit: So sieht es am Bahnhof Gelsenkirchen derzeit aus. Busse und Straßenbahnen fahren noch.
Polizei sucht Räuber in Gelsenkirchen mit Fahndungsfotos
Kriminalität
Räuber hatten es auf eine Lotto-Filiale und eine Tankstelle abgesehen. Die Täter wurden gefilmt. Jetzt gibt die Polizei die Fahndungsfotos frei.
Hier bekommen junge Gelsenkirchenerinnen Hilfe fürs Leben
Mädchenzentrum
Das Mädchenzentrum und seine mobile Beratungsstelle betreuen neben anderen jungen Frauen in einer Projektgruppe intensiv Mädchen mit Behinderungen
article
7485770
"Zu viele Schadensfälle" - ADAC lässt Gelsenkirchener abblitzen
"Zu viele Schadensfälle" - ADAC lässt Gelsenkirchener abblitzen
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/beim-adac-abgeblitzt-id7485770.html
2013-01-15 18:14
ADAC, Gelsenkirchen, Schnee, Schaden, Versicherung, Schadensfälle, Auto, Verkehr, Straßenverkehr
Gelsenkirchen