Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 27°C

ADAC

"Zu viele Schadensfälle" - ADAC lässt Gelsenkirchener...

15.01.2013 | 18:14 Uhr

Ärgernis der Woche: Der Automobilclub ADAC kündigt einem Autofahrer aus Gelsenkirchen die Rechtsschutzversicherung. Die Begründung: Er habe zu viele Schadensfälle mit seinem Auto gemeldet. Auch wenn die Sache für den Kunden ärgerlich ist - die Versicherung ist damit im Recht.

Kontaktdaten
Grund
Begründung
Captcha Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich?

Fotos und Videos
Danny & The Chicks
Bildgalerie
Rock´n Roll
Dachreparaturen fertig
Bildgalerie
Sturmschäden an St. Georg
Anschwitzen auf Schalke
Bildgalerie
Trainingsauftakt
Aus dem Ressort
Bürgermeister zeigen Flagge für den Frieden
Aktion
Am Mittwoch, 8. Juli, wollen die „Bürgermeister für den Frieden“ in Deutschland zum vierten Mal sichtbar Flagge zeigen. OB Frank Baranowski (SPD) wird...
Das blaue Kreuz: Halt finden unter Gleichgesinnten
Selbsthilfe
Zur Gesprächsgruppe im Katharina-Bora-Haus an der Königsberger Straße kommen zehn, manchmal auch 15 Betroffene. Sie eint eines: Alle haben an der...
B.box in Gelsenkirchen erzielt Spitzenwerte
Arbeitsmarkt
Beratungsstelle für Fortbildung in Gelsenkirchen verzeichnet viel Zulauf. In diesem Jahr sind bereits 2500 Gutscheine an Jobsuchende ausgegeben...
Kinder in Gelsenkirchen sollen Hund gequält haben
Tierquälerei
Die Polizei Gelsenkirchen ermittelt. Viele Beleidigungen waren im Internet zu finden, es gab eine große Resonanz in sozialen Netzwerken.
article
7485770
"Zu viele Schadensfälle" - ADAC lässt Gelsenkirchener abblitzen
"Zu viele Schadensfälle" - ADAC lässt Gelsenkirchener abblitzen
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/beim-adac-abgeblitzt-id7485770.html
2013-01-15 18:14
ADAC, Gelsenkirchen, Schnee, Schaden, Versicherung, Schadensfälle, Auto, Verkehr, Straßenverkehr
Gelsenkirchen