Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 6°C

ADAC

"Zu viele Schadensfälle" - ADAC lässt Gelsenkirchener...

15.01.2013 | 18:14 Uhr

Ärgernis der Woche: Der Automobilclub ADAC kündigt einem Autofahrer aus Gelsenkirchen die Rechtsschutzversicherung. Die Begründung: Er habe zu viele Schadensfälle mit seinem Auto gemeldet. Auch wenn die Sache für den Kunden ärgerlich ist - die Versicherung ist damit im Recht.

Kontaktdaten
Grund
Begründung
Captcha Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich?

Fotos und Videos
Aus dem Ressort
SPD und CDU setzen ihre Resolution durch
Politik
Für die einen, SPD und CDU, ist es eine punktgenau formulierte Resolution zum Investitionspaket des Bundes für die Städte. Andere sparten nicht mit...
Gelsenkirchenerin ärgert sich über neue Zoom-Dauerkarte
Zoo
Silke Gega ist sauer: Statt einer einmaligen Jahreskarte für die Zoom Erlebniswelt bekam sie die neue Dauerkarte, die sich automatisch verlängert.
Gelsenkirchener Falken-Kids testen faire Gummibärchen uns mehr
Fairtrade
Fair ist mehr: Fair gehandelte Produkte sorgen dafür, dass Menschen in armen Regionen der Erde unter vernünftigen Bedingungen arbeiten und angemessen...
Trauerbegleiter aus Gelsenkirchen helfen in Haltern
Flugzeugabsturz
Mitarbeiter des Gelsenkirchener Lavia-Instituts wollen die Mitschüler der verunglückten Jugendlichen längerfristig begleiten
Die Pokalmedaille von Stan Libuda kommt ins Museum
Stan Libuda
Ab Sommer 2015 ist die Trophäe des Gelsenkirchener Kultspielers im Deutschen Fußballmuseum am Dortmunder Hauptbahnhof zu bestaunen.
article
7485770
"Zu viele Schadensfälle" - ADAC lässt Gelsenkirchener abblitzen
"Zu viele Schadensfälle" - ADAC lässt Gelsenkirchener abblitzen
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/beim-adac-abgeblitzt-id7485770.html
2013-01-15 18:14
ADAC, Gelsenkirchen, Schnee, Schaden, Versicherung, Schadensfälle, Auto, Verkehr, Straßenverkehr
Gelsenkirchen