Bandcontest fürs Festival am Taubenhaus in Buer beendet

Die Bands Resoval, Schallbruch, Slippery Affair und Unter Linden setzten sich im Voting durch. Vorab hatte die Blind Date-Jury schon zwei Bands gesetzt: A solas sin mi (Foto) und Fabian Marquardt.
Die Bands Resoval, Schallbruch, Slippery Affair und Unter Linden setzten sich im Voting durch. Vorab hatte die Blind Date-Jury schon zwei Bands gesetzt: A solas sin mi (Foto) und Fabian Marquardt.
Foto: Veranstalter

Gelsenkirchen.. Wer tritt am 22. August als Vorgruppe des geheimen Top-Acts beim Blind-Date-Festival am Taubenhaus in Buer vor großem Publikum auf?

Diese Frage machen sechs Bands unter sich aus – einen Tag zuvor beim Bandcontest von Sparkasse und Emschertainment, gefördert durch die Stiftung der Sparkasse Gelsenkirchen. Gewinner, findet Sparkassen-Vorstand Stephanie Olbring, seien schon alle, weil Gastspiele vor großer Kulisse warteten.

Die Internet-Abstimmung ist beendet – und das sind die „Auserwählten“: Die Bands Resoval, Schallbruch, Slippery Affair und Unter Linden setzten sich im Voting durch. Vorab hatte die Blind Date-Jury schon zwei Bands gesetzt: A solas sin mi und Fabian Marquardt.

Am 21. August treten diese sechs Lokalmatadore „unplugged“ gegeneinander an, also nur mit akustischem Instrumentarium. Über den endgültigen Sieg entscheidet der Applaus des Publikums. Für die Gewinner folgt wahrscheinlich eine unruhige Nacht vor dem Auftritt als Vorgruppe des Top-Acts – dann elektrisch verstärkt.. Der Bandcontest soll lokalen Bands die Möglichkeit geben, sich einer großen Öffentlichkeit zu präsentieren.