Bagger beschädigt Gasleitung in Gelsenkirchen

Ein Bagger beschädigte bei Bauarbeiten auf der Willy-Brandt-Allee in Gelsenkirchen-Erle eine unterirdische Gasleitung.
Ein Bagger beschädigte bei Bauarbeiten auf der Willy-Brandt-Allee in Gelsenkirchen-Erle eine unterirdische Gasleitung.
An der Willy-Brandt-Allee in Gelsenkirchen ist am Donnerstag Gas ausgetreten. Es bestand Explosionsgefahr. Ein Bagger hatte eine Leitung beschädigt.

Gelsenkirchen.. Ein Bagger beschädigte bei Bauarbeiten auf der Willy-Brandt-Allee in Gelsenkirchen-Erle eine unterirdische Gasleitung. Es bestand Explosionsgefahr.

Die Feuerwehr Gelsenkirchen rückte mit einem Löschzug der Zentralen Feuer- und Rettungswache aus Buer sowie einem Rettungswagen an. Die Polizei und der Störungsdienst für Gas der Emscher Lippe Energie GmbH (ELE-Gas) unterstützten die Einsatzkräfte.

Keine Explosiongefahr

Vor Ort sperrten Feuerwehr und Polizei den Bereich um die Baugrube aufgrund der Explosionsgefahr ab, bis die Mitarbeiter der ELE-Gas das Leck provisorisch verschlossen.

Die Feuerwehr maß anschließend die Schadstoffwerte und konnte keine Explosionsgefahr mehr feststellen. Nach gut einer Stunde konnten alle Bereiche wieder freigegeben werden. (we)

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE