Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 5°C
Studenten

BAföG: Das Geld fließt ohne große Wartepause

13.03.2012 | 18:14 Uhr

Gelsenkirchen. In NRW werden Hunderte BAföG-Anträge nicht bearbeitet, weil die Studentenwerke überlastet sind. Seit bis zu sechs Monaten warten Studenten schon auf ihr Geld vom Staat, können ihre Ausgaben nicht decken. Nicht so in Gelsenkirchen. An der Westfälischen Hochschule sind dem AStA (Allgemeiner Studierenden Ausschuss) keine konkreten Fällen von verzögerten Zahlungen bekannt.

„Bei mir waren keine Studenten in der Beratung mit BAföG-Problemen“, sagt Rocco Evangelista (22) vom Referat Soziales und Integration. Überhaupt sei er auf die Problematik erst durch die Nachrichten aufmerksam geworden, nicht etwa durch Gespräche an der Hochschule. „Ich kann nur das bewerten, was ich hier höre“, so Evangelista.

Im letzten Jahr allerdings habe es in Sachen BAföG anders ausgesehen. „Da hatten wir ein Problem mit der Bearbeitung der Anträge, weil es beim Akafö in Bochum einen längeren Krankheitsfall gab. Es gab Leute, die vier bis fünf Monate auf ihr Geld warten mussten.“ Das Akafö (Akademisches Förderungswerk) ist für die Bearbeitung der BAföG-Anträge an der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen zuständig.

Im Normalfall liegt die Bearbeitungszeit bei drei Monaten. „Das ist auch nicht optimal“, sagt Rocco Evangelista. „Aber das ist in Deutschland überall gleich.“ Im Normalfall, wohlgemerkt. Evangelista kann Studierenden nur empfehlen, die Anträge rechtzeitig abzugeben, auch solche, die die fortgesetzte Förderung betreffen. „Sonst kann es auch bei Weiterbeantragungen zu Wartezeiten kommen. Ich selber musste auch mal einen Monat warten“, sagt Evangelista.

Tobias Mühlenschulte



Kommentare
Aus dem Ressort
Mord ohne Leiche - Ermittlungen gegen Polizisten eingestellt
Vermisst
Der Fall der vor viereinhalb Jahren spurlos verschwundenen Annette L. aus Gelsenkirchen wird wohl nie geklärt werden. Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen vorerst eingestellt. Die Ermittler verdächtigen den Polizisten und Ehemann von Annette L. des Mordes an seiner Frau.
Der Traum vom gleichen Einkommen für alle
Consol Theater
Beim Roten Salon im Consol Theater in Gelsenkirchen diskutierten Besucher über „Bedingungsloses Grundeinkommen“. Der Anspruch des Abends war nicht, irgendjemanden zu überzeugen, sondern das Konzept gemeinsam weiter zu denken.
Arbeitslosigkeit geht in Gelsenkirchen weiter leicht zurück
Statistik
Die Arbeitslosenzahl sank im November in Gelsenkirchen auf 16 520, die Quote sank auf 13,3 Prozent – im Vergleich zum Vorjahresmonat wurden sogar 406 Erwerbslose weniger gezählt.
Ballett tanzt nach der Pfeife des Publikums
Tanz
Die Jam-Session im Hans-Sachs-Haus gab an gleich zwei Abenden spannende Einblicke in die Werkstatt einer Ballett-Compagnie. Die Tänzer agierten wie in einem Improvisationstheater auf Zuruf.
Kreative Bierkultur
Treffpunkt
Im Kreativ Quartier im Gelsenkirchener Süden soll ein neuer Begegnungsort geschaffen werden. In der Gaststätte „Import/ Export“ sollen neben Bier auch Kunst und Kultur zum Konzept gehören. Lesungen, Konzerte und Ausstellungen sind in Planung.
Umfrage
Letztes Jahr stimmte die Statik nicht, als der um einige Meter

Letztes Jahr stimmte die Statik nicht, als der um einige Meter "gewachsene" blau-weiße Kugelbaum auf dem Weihnachtsmarkt sicherheitshalber wieder abgebaut werden musste. Und dieses Jahr gibt's die nächste Panne: Trotz verstärktem Fundament geriet der Kunst-Baum in Schieflage und wurde ebenfalls direkt wieder demontiert. Wie 2013 wird er nun zunächst durch einen Naturbaum ersetzt. Wie finden Sie das?

 
Fotos und Videos
Schalke geht gegen Chelsea unter
Bildgalerie
Champions League
Kinder eröffnen Markt
Bildgalerie
Weihnachtsmarkt
Wenn der Bauch schmerzt
Bildgalerie
Medizinforum
Das tanzende Prinzenpaar
Bildgalerie
Karneval