Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 4°C
Maßnahmenpaket

Autofahrer müssen ab Sommer 2013 Fuß vom Gaspedal nehmen

23.10.2012 | 17:53 Uhr
Autofahrer müssen ab Sommer 2013 Fuß vom Gaspedal nehmen
Foto: WAZ FotoPool

Gelsenkirchen.  Verringerung von 60 auf 50 Kilometer pro Stunde.

Bis Ende nächsten Jahres will die Verwaltung ihr Paket mit weiteren Maßnahmen geschnürt haben. Fest steht, dass Autofahrer ihren Fuß leicht vom Gas nehmen müssen. Im Bereich zwischen Ufer- und Florastraße werden ab Sommer 2013 statt 60 nur noch 50 km/h erlaubt sein. Bis dahin sollen die Umstellungen der Ampelschaltungen abgeschlossen sein.

Geprüft wird auch eine mögliche Abbindung der Hubertus- und der östlichen Caubstraße von der Kurt-Schumacher-Straße . Durch den Wegfall des Abbiegeverkehrs könnte sich der Verkehrsfluss verbessern. Allerdings gibt es Einwendungen von Gewerbetreibenden.

Entfall der Haltestelle Schalker Meile?

Prüfen will die Verwaltung auch, ob die Haltestelle Schalker Meile (Uechtingstraße) ersatzlos wegfallen kann. Der Bus hält auf der Fahrbahn, behindert somit den Verkehrsfluss. Durch vermehrtes Anfahren der Pkw erhöhen sich zwangsläufig die Emissionen.

Schließlich will die Stadt Schadstoffe durch Begrünung des Straßenraums binden. Neben Heckenbepflanzungen, Dach- und Fassadenbegrünung könnten auch Moosmatten in den Bogestra -Gleisen für Entlastung sorgen.

Kommentare
23.10.2012
19:35
Autofahrer müssen ab Sommer 2013 Fuß vom Gaspedal nehmen
von Bahnschalker | #1

Was in dem Artikel nicht ganz deutlich wird: Es geht um die Kurt-Schumacher-Str.

Wie hat sich die Feinstaubbelastung eigentlich während der Sperrung in den letzten Monaten ausgewirkt?

Mal dumm gesponnen: Man würde vom Schalke Nord Bahnhof bis zur Berliner Brücke den Vekehr nur auf einer Seite (Ostseite) durchführen und würde aus der anderen Seite eine echte Meile für Fußganger und Radfahrer machen (inklusive echtem Ernst-Kuzorra-Platz vor Bosch). Das hätte doch was!

1 Antwort
Autofahrer müssen ab Sommer 2013 Fuß vom Gaspedal nehmen
von Bahnschalker | #1-1

Immer erst den zweiten vor dem ersten Artikel lesen...

Die Abschaffung der Bushaltestelle "Schalker Meile" ist nicht wünschenswert. Eher sollte man mittelfristig darüber nachdenken, zwischen Stadthafen und Kennedyplatz eine kombinierte Spur für 302, 380 und 381 einzurichten, damit die Busse in Stoßzeiten am Stau vorbeifahren können.

Funktionen
Aus dem Ressort
Zehn Gelsenkirchener sind im neuen WAZ-Leserbeirat
Mitwirkung
Das erste Treffen stand nun in der WAZ Gelsenkirchen an. Der neue Leserbeirat wird für zwei Jahre die Arbeit der Lokalredaktion mit Anregungen und...
Der Blick durch die Durchschnittsbrille täuscht
Am Ende der Woche
Die Bündnis-Städte benötigen dringend die Aufmerksamtkeit des Bundes und noch mehr das Geld, das ihnen zusteht, um vor Ort vernünftig wirtschaften zu...
Es geht um die Würde der Stadt Gelsenkirchen
Politik
Es gibt ein Bündnis von 52 Städten aus 7 Bundesländern, dem Gelsenkirchen angehört. Es fordert eine den Aufgaben entsprechend gerechte finanzielle...
Christen, Juden und Muslime sagen „Nein“ zu Hass und Gewalt
Arbeitskreis
Interkultureller Arbeitskreis aus Christen, Juden und Muslimen positioniert sich in einer gemeinsamen Erklärung gegen jegliche Form der Ausgrenzung.
Projekt für junge Fans aus der Heimat der Revier-Rivalen
Fangewalt
Rivalität ja – Gewalt nein: Unter diesem Motto stand das gemeinsame Projekt von Schülern und Fans aus Schalke und Dortmund am Vortag des Revierderbys.
Fotos und Videos
Schalke geht beim BVB unter
Bildgalerie
Revierderby
Schalke verspielt Führung
Bildgalerie
S04
Gelsenkirchen-Buer von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
Schalke unterliegt Madrid
Bildgalerie
Champions League
article
7222497
Autofahrer müssen ab Sommer 2013 Fuß vom Gaspedal nehmen
Autofahrer müssen ab Sommer 2013 Fuß vom Gaspedal nehmen
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/autofahrer-muessen-ab-sommer-2013-fuss-vom-gaspedal-nehmen-id7222497.html
2012-10-23 17:53
Verkehr, Gelsenkirchen, Geschwindigkeit, Raser, Verkehrssicherheit, Bogestra, Schalker Meile
Gelsenkirchen