Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 18°C
Zoo

Auf Du und Du mit den asiatischen Zwergottern im Zoom-Zoo Gelsenkirchen

06.08.2012 | 06:00 Uhr

Gelsenkirchen.  Die asiatischen Zwergotter sind verspielt und quirlig. Damit der Mensch vernünftig mit ihnen umgehen kann, müssen die Tiere trainiert werden. Wie solch ein Training aussieht, zeigt Tiertrainerin Gina Dohrmann. Außerdem verrät sie, wie Vertrauensaufbau in der Ottersprache funktioniert.

Der Kontakt der Tiere zu ihren Pflegern ist wichtig. Erst recht ist eine große Vertrauensbasis für eine echte Freundschaft unverzichtbar. Auch die asiatischen Zwergotter lassen sich locker mit Futter bestechen, klettern dafür durch einen Bambusstock, gleiten am Gitter der Innenanlage hoch, lassen sich den Bauch abtasten, laufen dem Stock hinterher oder fressen aus der Hand.

Vertrauensaufbau in Ottersprache. In der Zoom Erlebniswelt funktioniert’s.

Tierpflegerin Gina Dohrmann trainiert seit einem halben Jahr mit den verspielten, quirligen Tieren. Von den dreijährigen Zwergottern ist das Männchen Otis am ruhigsten und zutraulichsten. Oktavia ruft sehr viel, macht aber beim Training ebenfalls gut mit. Olga ist – wie alle drei – noch sehr auf die leckeren Affenpellets fixiert.

Zunächst dirigiert Gina Dohrmann die aufgeregten Tiere mit Hilfe eines Tennisballs, der an einem Stock befestigt ist – das sogenannte Target – am Gitter der Innenanlage hoch. „Weil Otter gerne und gut klettern, haben wir das anfangs als Diättraining begonnen.“

Zutraulich, selbst beim Abtasten

„Mittlerweile sind die Tiere so zutraulich, dass ich sie beim Training ohne Gitter abtasten kann“, erzählt die Tierpflegerin und streicht dabei mit der Hand über den Rücken und den Bauch des aufgerichteten Tieres. Ihre andere Hand bietet stets das Futter zur Belohnung an. Ab und zu gelingt es Gina Dohrmann auch, die Otter ohne Belohnung zu streicheln und abzutasten.

Das Abtasten im Liegen klappt noch nicht so gut und die feinen, spitzen Zähne der neugierigen Tiere sind immer in der Nähe der Hand von Gina Dohrmann. Der direkte Kontakt zwischen Tier und Tierpfleger ist am wichtigsten. Dafür dürfen die drei Zwergotter in den Vorraum. Noch ist das Futter, die Affenpellets mit Vollkorn-Frucht-Geschmack, interessanter als das Training .

Doch sie haben begriffen, dass es jedes Mal, wenn sie die Hand oder das Target berühren und der Klicker ertönt, etwas zu fressen gibt. Gina Dohrmann beobachtet die Otter dabei genau: Leuchten die Augen klar, gibt es kleine Verletzungen im Gesicht, sind die Zähne gesund?

Die Hand soll mit positiven Empfindungen verbunden

Das Ziel des Trainings soll es sein, dass die drei Tiere ruhig bleiben und auf Kommando stehen, liegen oder sich sogar Blut abnehmen lassen. Eine Spritze ohne Kanüle und auch eine Nachbildung eines Ultraschall-Kopfes dient jetzt schon dazu, die Tiere an medizinische Geräte zu gewöhnen. Gina Dohrmann achtet darauf, dass ihre Hand immer mit positiven Empfinden verbunden wird: Sie gibt Futter oder streichelt.

Die drei asiatischen Zwergotter leben in der Erlebniswelt Asien mit Orang-Utan und Hulman-Affen im Ele-Tropenparadies auf rund 400m2.

Expedition durch den Zoo

 



Kommentare
Aus dem Ressort
In der Gemeinschaft genesen
Interkulturelle Woche
Unter dem Motto „Gemeinsamkeiten finden, Unterschiede feiern“ findet die Interkulturelle Woche auch an den beiden Gelsenkirchener Marienhospitälern statt. Verschiedene Aktionen werden auf die multikulturelle Zusammenarbeit hinweisen.
Lauter Knall weckt Zeugen in Gelsenkirchen auf
Einbruchsversuch
Von Knallgeräuschen aufgeweckt, hat ein Anwohner in Gelsenkirchen mitten in der Nacht die Polizei alarmiert. Der Zeuge sah, wie ein Mann mit Handschuhen vor einem Lottogeschäft an der Wilhelminenstraße in Gelsenkirchen-Schalke die Flucht ergriff.
Ehemaliger Bahnhof Schalke-Nord unterm Hammer
Zwangsversteigerung
Das Gebäude des ehemaligen Bahnhofs Schalke-Nord in Gelsenkirchen steht zur Zwangsversteigerung an. Der Verkehrswert wird mit 225 000 Euro angegeben. Termin vor dem Amtsgericht: 3. November.
Gelsenkirchener treten noch mal richtig in die Pedale
Stadtradeln
Das Stadtradeln biegt auf die Zielgrade ein – Gelsenkirchen liegt im Vergleich aktuell auf Rang zwei. Noch bis Freitag, 19. September, können alle Gelsenkirchener kräftig in die Pedale treten. Es warten zwei attraktive Touren, die zum Mitmachen einladen.
19-jähriger Gladbecker rast mit 145 km/h durch Gelsenkirchen
Raser
Mit 145 km/h bei erlaubten 50 kmh/h wurde ein Gladbecker in Gelsenkirchen geblitzt. Außerdem ignorierte der 19-Jährige die Anhaltezeichen der Polizei, überholte ein anderes Fahrzeug von rechts und sagte den Beamten, dass er nicht anhalten wollte, um nicht die Kontrolle über sein Auto zu verlieren.
Umfrage

Im Essener Folkwang-Museum denkt man derzeit über freien Eintritt für die Besucher nach - zumindest samstags. Im Gelsenkirchener Kunstmuseum gilt schon längst an allen Tagen: Eintritt frei. Auch ins Horster Schloss kommt man für wenige Euro in die sehenswerte historische Schau. Was meinen Sie, sollte der Eintritt zu Museen generell frei sein?

 
Fotos und Videos
Der Südosten ist bunt
Bildgalerie
Stadtteilfest
Gigantisches Oktoberfest auf Schalke
Bildgalerie
Oktoberfest
Gelsenkirchen-Buer von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
Gelsenkirchen von oben
Bildgalerie
Aus der Luft