Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 13°C
Politik

Armin Laschet setzt auf Geschlossenheit der Union

28.06.2012 | 06:00 Uhr
Armin Laschet setzt auf Geschlossenheit der Union
Der designierte CDU-Landesvorsitzende Armin Laschet (Mitte) und ein nachdenklicher MdL Oliver Wittke an seiner Seite.Foto: Martin Möller / WAZ FotoPool

Gelsenkirchen. Die „Hütte voll“, die Stimmung „freundschaftlich“, der Fragenkatalog an den designierten Landesvorsitzenden Armin Laschet von Parteichef Guido Tann gut vorbereitet.

Kreisparteitag der CDU nach einer für die Union desaströsen NRW-Wahl – und ein Jahr vor der Bundestagswahl, in dem die großen Verlierer vom 13. Mai das Ruder herum reißen wollen. Weil, wie Laschet in einem aktuellen Interview gesagt hat, ohne eine erstarkte NRW-CDU die schwarz-gelbe Koalition in Berlin wackeln würde.

„Neue Entwicklungen müssen Bestandteil unserer Parteiarbeit sein"

Wie er sich das Profil einer Großstadtpartei vorstelle, ob parteiinterne Arbeitsstrukturen geändert werden, wie die CDU neue Kompetenzfelder erschließen könne? Es gebe gesellschaftliche Entwicklungen, sagte Tann, die die CDU nicht mehr mitbekomme. Aber: „Neue Entwicklungen müssen Bestandteil unserer Parteiarbeit sein. Wir müssen gesellschaftliche Strömungen aufnehmen.“ Dazu gehöre auch, Menschen anzusprechen, die sich für globale Anliegen interessieren; „wir sind ja im kommunalen Klein-Klein eingebunden“, so Tann.

Laschet hatte bei den Parteifreunden in Gelsenkirchen betont, die CDU müsse insbesondere in der Wirtschaftspolitik wieder nach vorn rudern. Das gelte auch für die christliche Sozialpolitik als wichtiger Faktor einer Volkspartei. Laschets Kernaussage am Dienstagabend: Die CDU müsse Geschlossenheit an den Tag legen.

Landeschef lobt scheidenden Generalsekretär

Am Dienstag zur Linken des künftigen Landespartei-Vorsitzenden: MdL Oliver Wittke. Vielleicht ein Zeichen der beschworenen Geschlossenheit: Der scheidende Generalsekretär wurde vom künftigen Landeschef für seinen Wahlkampf gelobt. Mindestens einmal.

Inge Ansahl

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Gelsenkirchener gestalten neuen Bulmker Park mit
Sturmschäden
Naturschutzbund will mit einer Begehung des Bulmker Parks erste Gestaltungsvorschläge am 23. April erarbeiten. Treffpunkt ist im Alfred-Zingler-Haus.
Vereine sollten nach Prügelei in Renesse ein Zeichen setzen
Kommentar
Nach der Massenschlägerei von Schalke-Ultras in Renesse gehen die niederländischen Behörden keine Kompromisse ein. Ein Kommentar von Nikos Kimerlis.
Als Frau im Männervollzug der JVA Gelsenkirchen
Gefängnis
Marisa Besser arbeitet als Justizvollzugsbeamtin im Gelsenkirchener Gefängnis. Sie ist (fast) allein unter Männern.
"Rock im Revier" - Stadt setzt Veranstaltern Frist
Rock im Revier
Vor "Rock im Revier" steht der Antrag auf Baugenehmigung. Bis Ende April will die Stadt den zur Prüfung haben. Viel Arbeit und einige Fragezeichen.
Gemeinsam aktiv im Stadtteil
Nachbarschaftsläden
Sie sind Treffpunkt und Anlaufstelle für die Menschen im Stadtteil, machen Sozialberatung und Hausaufgabenbetreuung, sind Vermittler zwischen...
Fotos und Videos
Missglückter Fällversuch
Bildgalerie
Feuerwehreinsatz
Weisse Bescheid - Was ist die Hucke?
Video
Ruhrgebietssprache
Diese Stars kommen nach Schalke
Bildgalerie
Rock im Revier
article
6816924
Armin Laschet setzt auf Geschlossenheit der Union
Armin Laschet setzt auf Geschlossenheit der Union
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/armin-laschet-setzt-auf-geschlossenheit-der-union-id6816924.html
2012-06-28 06:00
CDU, Wahl, Laschet, Politik, Gelsenkirchen, NRW-Wahl, Wahlkampf, Partei,
Gelsenkirchen