Anwohner überraschen Einbrecher in Gelsenkirchen

Die Gelsenkirchener Polizei sucht Zeugen in Sachen Einbrüche.
Die Gelsenkirchener Polizei sucht Zeugen in Sachen Einbrüche.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Bei zwei Einbrüchen in Gelsenkirchen haben aufmerksame Anwohner laute Geräusche gehört und nach dem Rechten gesehen. Die Täter flüchteten daraufhin.

Gelsenkirchen.. Ein Ehepaar , 80 und 78 Jahre alt, hat am vergangenen Sonntag gegen 19.10 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in der Pastoratstraße (Altstadt) aus der Wohnung unter ihnen laute und verdächtige Geräusche gehört. Als sie im Treppenhaus nachschauten, sahen sie zwei Frauen und einen Mann, die aus dem Haus flüchteten. Daraufhin schauten sie an der unteren Wohnung nach dem Rechten und stellten einbruchstypische Beschädigungen an der Wohnungstür fest. Das Paar alarmierte die Polizei. Die ersten Ermittlungen ergaben, dass die Eheleute die Täter noch rechtzeitig gestört hatten, denn in die Wohnung waren sie noch nicht gelangt.

Einbrecher steigt durchs Fenster ein

Ebenfalls noch rechtzeitig aufmerksam geworden ist am Sonntag gegen 18.45 Uhr eine 76-jährige Gelsenkirchenerin. Die Seniorin war gerade in der Küche ihrer Wohnung „Auf´m Wasserkamp“ in Schalke, als sie laute Geräusche aus ihrem Schlafzimmer hörte. Sie schaute sofort nach und sah einen Mann, der versuchte, durch das Fenster einzusteigen. Sie schrie laut auf. Der Mann sprang darauf ins Freie und flüchtete.

Die Seniorin kann den Täter wie folgt beschreiben: ca. 18 bis 20 Jahre alt, von schlanker Statur und dunkel bekleidet.

Die Ermittler fragen nun: Wer kann Angaben zum Tatgeschehen und/oder zu dem Täter machen. Hinweise unter: 0209 365 8112 oder auch unter 0209 365 8240.