Angetrunkene Fahrerin beging Unfallflucht

Doppelte Unfallflucht im angetrunkenen Zustand und obendrein ohne Führerschein – böses Erwachen für eine 53-Jährige in der Ausnüchterungszelle. Die Frau war am frühen Samstagabend nach Informationen der Polizei auf der Rotthauser Straße im Bereich Beethovenstraße unterwegs und wurde von Zeugen dabei beobachtet, wie sie mit ihrem Auto gegen einen geparkten Wagen fuhr, zurücksetzte und einfach weiter fuhr. Die Zeugen hatten sich allerdings das Kennzeichen gemerkt und die Polizei konnte eine Fahndung nach der Fahrerflüchtigen einleiten. Gleichzeitig ging eine weitere Unfallfluchtmeldung mit demselben Fahrzeughinweis ein. Dieses Mal hatte die 53-Jährige mit dem Außenspiegel einen 56-jährigen Taxifahrer, der seitlich an seinem Fahrzeug stand und sich mit einem Kollegen unterhielt, am Ellenbogen touchiert. In der Nähe ihrer Wohnung stellte die Polizei später die angetrunkene Frau und veranlasste eine Blutprobe. Den Führerschein hatte die Unfallfahrerin bereits wegen eines ähnlichen Vorfalls verloren. Die aggressive Frau kam in die Ausnüchterung.