Am Wochenende feiert Gelsenkirchen auf spanisch

Spanier auf Stelzen ziehen auch dieses Jahr wieder über die Bahnhofstraße.
Spanier auf Stelzen ziehen auch dieses Jahr wieder über die Bahnhofstraße.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Das Flamenco-Festival verwandelt die City dieses Wochenende zum dritten Mal in eine spanische Plaza.

Gelsenkirchen.. An drei Schauplätzen gibt es spanische Musik, Tanz, Walk-Acts und kulinarische Spezialitäten wie Paella, Tapas oder Tortillas. Freitag ist zusätzlich Moonlight-Shopping bis 21 Uhr möglich.

Freitag, 5. Juni:

Bühnenprogramm am Neumarkt:

14 Uhr Eröffnung auf der „Sparkassen-Bühne“, es folgt Flamenco-Tanz und Live-Musik mit Nati Blanco (14.15 und 16.45 Uhr), Sin Nombre (15 Uhr), Balancao (15.30 Uhr), La Mojarra Calavera (15.45 und 20 Uhr), Los Gitanos (17.45 und 21 Uhr), A solas sin mi (19 Uhr).

Bühnenprogramm am Bahnhofsvorplatz:

Um 14 Uhr geht es los, Musik und Tanz mit Pasion Flamenca (16.05 und 20 Uhr), Mojarra Calavera (17 Uhr), Sin Nombre (18 Uhr), Los Gitanos (19 Uhr), A solas sin mi (21 Uhr).

Programm Bahnhofstraße:

Musik, Tanz und Show mit Balancao (15.30 und 18.15 Uhr), Spanische Stelzen (16.30, 18.45 und 20.15 Uhr), Lazulis (17, 19 und 20.20 Uhr), Sin Nombre (20.30 Uhr)

Samstag, 6. Juni:

Bühnenprogramm am Neumarkt:

11 Uhr Eröffnung, dann spanische Musik und Tanz mit Alegria (11.05 Uhr), Apito Fiasko (11.30 Uhr), Desirée und Romina Lehmann-Alvarez (11.45 und 16.15 Uhr), Desafinado (12.45 und 17 Uhr), The Gipsy Vagabond (13.45 und 18.30 Uhr), Sin Nombre (14.30 Uhr), Rumbalea (15.15 und 19.15 Uhr), Flamenco Picante (17.45 und 20.15 Uhr).

Bühnenprogramm am Bahnhofsvorplatz:

Los geht es um 13 Uhr, Programm mit Chris Lopez (13.05 und 17 Uhr mit Eljuanillo), Desirée und Romina Lehmann-Alvarez (14 Uhr), Desafinado (15 Uhr), The Gipsy Vagabond (16 Uhr), Encuentro Flamenco (18.45 Uhr und 20.45 Uhr), A solas sin mi (19.45 Uhr)

Programm Bahnhofstraße:

Ab 11.30 Uhr mit Apito Fiasko (14.15 und 16 Uhr nochmal) und Sin Nombre (17.15 Uhr)

Programmhefte liegen im Einzelhandel, der örtlichen Gastronomie und der Stadt- und Touristinfo im Hans-Sachs-Haus aus. Mehr Info auch unter www.gespana.de