Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 8°C
Vivawest-Marathon

Am 12. Mai ist das Revier beim Vivawest-Marathon auf den Beinen

14.02.2013 | 19:05 Uhr
Am 12. Mai ist das Revier beim Vivawest-Marathon auf den Beinen
Am Sonntag, 12. Mai, läuft das Revier beim Vivawest-Marathon.Foto: Markus Joosten/WAZ FotoPool

Essen.   Vom Marathon bis zur Jedermannstaffel - an alle Läufer ist gedacht: Am Muttertag, 12. Mai, führt zum ersten Mal der "Vivawest-Marathon" von Gelsenkirchen aus durchs Ruhrgebiet. Hier finden Sie wichtige Infos zur Anmeldung und den Hinweis, wo man sich Experten-Tipps holen kann.

Am Muttertag, 12. Mai, führt erstmals der neue „Vivawest-Marathon“ durchs Ruhrgebiet. Mit Start und Ziel in Gelsenkirchen geht die Strecke über Essen, Bottrop und Gladbeck. Nicht nur über große Straßen, auch über ehemalige Bahntrassen und Waldwege, über das Gelände der Zeche Zollverein und durch das Essener Einkaufszentrum „Rathaus-Galerie“. Eingeweihte behaupten: Die Halbmarathonstrecke sei sogar noch schöner. . . Profi-Läufer werden für diese Veranstaltung nicht eingekauft, prämiert werden statt dessen die ersten drei Läufer im Ziel.

Für die verschiedenen Wettbewerbe gelten bis zum 31. März noch folgende, zum Teil vergünstigte Anmeldegebühren:
Marathon (42,195 Kilometer) – 59 Euro
Halbmarathon, auch für Walker (21,0975 Kilometer) – 39 Euro
Jedermannstaffel (vier Läufer teilen sich die Gesamtstrecke auf Abschnitten zwischen acht und zwölf Kilometern) – 139 Euro
Firmenstaffel (vier Kollegen teilen sich die Strecke) – 139 Euro
Schulmarathon (sechs Schüler ab Klasse 5 teilen sich die Gesamtstrecke) – kostenlos

Lauftreffs trainieren bereits gemeinsam

In diesem „Beitrag“ enthalten sind neben der Organisation eine Finisher-Medaille, die Zeitmessung, Verpflegung an der Strecke und im Ziel sowie eine Online-Urkunde. Mit den Teilnehmer-Unterlagen, die nach der Anmeldung per Post zugeschickt werden, können auf der Marathon-Messe am 10. und 11. Mai in Gelsenkirchen die Startnummern abgeholt werden.

Schon jetzt treffen sich in unregelmäßigen Abständen Lauftreffs aus dem Revier, um gemeinsam zu trainieren. Einzelne Vereine haben sogar eigens Trainingsgruppen für den Nachfolger des alten „Ruhrmarathons“ gegründet. Wer wo wie lange läuft, wird auf der Internet-Seite des Marathons gesammelt.

Unter dem Motto „Tempotabelle statt Besenwagen!“ gibt das „1. Marathon-Forum für Jedermann“ am Mittwoch, 20. Februar, in Gelsenkirchen Tipps und Hinweise zum erfolgreichen Laufen. Experten um den Orthopäden und Sportmediziner Mirko Kuhn bieten Vorträge und Hilfestellungen u.a. zu den Themen Ausrüstung, Trainingspläne, Verletzungs-Vorbeugung. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr im Augustinushaus, Ahrstraße 7. Der Eintritt ist frei. Um Voranmeldung per Mail wird unter info@adler-kuhn.de oder telefonisch unter 0209/270 696 gebeten.

Annika Fischer



Kommentare
16.02.2013
09:06
Am 12. Mai ist das Revier beim Vivawest-Marathon auf den Beinen
von Andreas45141 | #2

langweilige strecke

15.02.2013
09:16
Am 12. Mai ist das Revier beim Vivawest-Marathon auf den Beinen
von laufschuh | #1

"Profi-Läufer werden für diese Veranstaltung nicht eingekauft..."
Na, ob die auch über Waldwege laufen würden??? Durch die Rathausgalerie? Ich hoffe da hält einer die Tür auf! ;-) Kosten senken ist ok, dann aber bitte an die Läufer weitergeben und so etwas nicht als Highlight verkaufen!!! Traurig was aus dem KarstadtMarathon geworden ist

Aus dem Ressort
Mobile Kita und Familienbüro sind wegweisend
Bildung
Beim Bildungsforum des Regionalverbandes wurden 22 erfolgreiche Praxis-Beispiele zur frühkindlichen Bildung vorgestellt. Ziel des Forums ist, die Bildungsarbeit im Ruhrgebiet zu stärken, indem sich die Akteure untereinander austauschen, so RVR-Sprecherin Barbara Klask.
Patinnen und Paten unterstützen die Stadt
Spielplatzpaten
Oberbürgermeister Frank Baranowski zeichnete die alten und neuen Spielplatzpaten mit Urkunden aus. Zudem gab es Eintrittskarten für die Biathlon-Veranstaltung auf Schalke im Dezember 2014. Bisher ist es der Ehrenamtsagentur gelungen, 20 neue Patinnen und Paten für die Spielplätze zu gewinnen.
Attraktive Exponate aus dem Eigenbesitz des Kunstmuseums
Mysterien
Unter dem beredten Titel „Mysterien“ zeigt das Kunstmuseum Gelsenkirchen attraktive Exponate aus dem Eigenbesitz. Ein großer Teil der Arbeiten ist auch jenseits der Öffnungszeiten in den Schaufenstern des Museums zu sehen, dann nämlich rund um die Uhr.
Kunstmuseum widmet Künstler Kubiak Einzelschau
Museum
Die Arbeiten des Düsseldorfer Künstlers Uwe Kubiak sind bis auf den letzten Millimeter genau ausgeklügelt. Ab Sonntag, 26. Oktober, widmet das Kunstmuseum dem 1955 in Aachen geborenen Künstler eine Einzelschau.
Gelsenkirchener Schleifermeister warnt vor Betrügern
Kundenärger
Im Namen des Schleifermeisters Wolfgang Schulz sind offenbar Unbekannte unterwegs, die ihre Kunden mit Mond-Preisen und schlechter Arbeit prellen. Alles begann, als der Handwerker in Gelsenkirchen vor einigen Tagen Besuch von einem Mann bekam, der ein paar seiner Firmen-Visitenkarten mitnahm...
Umfrage

Geht es nach dem Willen der nordrhein-westfälischen Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik (SGK), dann sollen langjährige Empfänger von Hartz IV, die kaum noch Aussicht auf Rückkehr auf einen regulären Arbeitsplatz haben, als „Assistenten“ in Schulen, Kitas sowie Alt- und Pflegeheimen eingesetzt werden. Im Gegenzug werden ihre Sozialleistungen aufgestockt und künftig als „Gehalt“ gezahlt. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos