Altstadtkirche ist Spielort des Orgelfestivals

Die achte Auflage des Orgelfestivals.Ruhr unter Schirmherrschaft von Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert ist diesmal bei der zweiten Station am Sonntag, 21. Juni, um 18 Uhr zu Gast in der Gelsenkirchener Altstadtkirche. Es spielt die tschechische Organistin Marie Zahrádková. Die junge Musikerin bekam 2013 beim Wettbewerb „Prager Frühling“ eine Ehrenauszeichnung für ihre Orgelinterpretation und 2014 einen 1. Preis beim Improvisationswettbewerb des Lions Club Stuttgart-Schlossgarten.

Marie Zahrádkovás Programm beinhaltet neben klassischen Werken von Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn Bartholdy, Johannes Brahms und Maurice Duruflé auch eine Choral-Improvisation. Als musikalischer Gruß aus ihrer Heimat wird das Werk „Jerusalem“ aus dem Opus „Mysterium sacrum“ des tschechischen Komponisten Jiří Teml erklingen.

Bereits um 17.45 führt die Interpretin am 21. Juni in das Programm ein. Konzertbesucher können der Organistin während des Orgelspiels über die Schulter schauen: Eine Videoübertragung wird auf eine Großleinwand projiziert. Das Konzert findet in Kooperation mit dem Kulturbüro der Stadt Gelsenkirchen statt. Der Eintritt kostet an der Abendkasse 10 Euro; Schüler und Studenten haben freien Eintritt.