Alkoholsünder hinter dem Steuer ertappt

Zwei angetrunkene Autofahrer hat die Polizei bei Kontrollen ertappt. Gegen 16.30 Uhr hielt am Mittwoch eine Streifenwagenbesatzung einen 34-jährigen Fahrer auf der Braubauerschaft in Bismarck nach einem Geschwindigkeitsverstoß an. Bei der Überprüfung konnte der Mann, der über keinen festen Wohnsitz in Deutschland verfügt, weder eine gültige Fahrerlaubnis noch einen Fahrzeugschein vorweisen. Während des Gespräches stellten die Beamten bei dem polnischen Staatsbürger Alkoholgeruch fest. Ein Test ergab einen Wert von 1,6 Promille. Auf richterliche Anordnung hin, entnahm ein Arzt dem 34-Jährigen eine Blutprobe. Der Halter des Fahrzeugs erschien später auf der Wache und erbrachte eine Sicherheitsleistung in Höhe von 900 Euro.

Gegen 21.30 Uhr kontrollierten Beamte nach einem Zeugenhinweis noch eine 48-jährige Gelsenkirchenerin auf der Parallelstraße in Schalke. Die Frau gab ihnen gegenüber an, dass sie vor Fahrtantritt eineinhalb Flaschen Bier und daheim noch eine Flasche Sekt getrunken habe. Ein Test ergab 1,3 Promille. In der Wache entnahm ihr ein Arzt zwei Blutproben. Nach der Sicherstellung ihres Führerscheins wurde sie wieder entlassen.