Alkoholsünder aus Verkehr gezogen

Die Polizei Gelsenkirchen hat über Silvester zwei Alkoholsünder am Steuer erwischt. Gegen 6.30 Uhr an Neujahr kreuzte auf der Florastraße in Bulmke-Hüllen ein 27-jähriger Gelsenkirchener mit seinem Pkw den Fahrweg eines Streifenwagens. Den Beamten fiel auf, dass der 27-Jährige Schlangenlinien fuhr. Daraufhin hielten sie den Gelsenkirchener an. Ein vor Ort durchgeführter Alco-Test ergab einen Wert von 1,2 Promille.

Wenig später, um 9.35 Uhr, kontrollierte die Polizei auf der Grothusstraße in Schalke einen 33-jährigen Gelsenkirchener. Weil er angetrunken zu sein schien, unterzogen sie den 33-Jährigen ebenfalls einem Alkoholtest. Ergebnis: 1,66 Promille.

Beide Autofahrer wurden mit zur Wache genommen, wo ihnen ein Arzt Blutproben entnahm. Im Anschluss daran konnten sie, nach Untersagung der Weiterfahrt und Sicherstellung der Führerscheine, die Wache wieder verlassen und ihren Heimweg zu Fuß antreten.