Aktionstag in Kitas hilft Friedensdorf Oberhausen

Alle 66 Städtischen Tageseinrichtungen beteiligen sich am 13. Februar 2015 am jährlichen Aktionstag „Ein Herz für …“. In diesem Jahr wurde als Spendenempfänger das Friedensdorf Oberhausen ausgewählt. Schwerpunkt des Aktionstages ist das Städtische Familienzentrum Hugostraße 18 a/b.

Die Idee des jährlichen Aktionstages „Ein Herz für …“ stammt aus dem Jahr 2005. Damals hatte Oberbürgermeister Frank Baranowski zur Hilfe für die Flutopfer in Sri Lanka aufgerufen. Seit 2005 wird dieser Aktionstag nun jährlich mit wechselnden Spendenempfängern durchgeführt. In allen Kitas backen und verkaufen Kinder, Eltern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an diesem Tag Waffeln, Kuchen und Brot. Ziel ist es, mit dem Erlös Kindern aus Kriegs- und Krisengebieten zu helfen, z.B. in Form einer medizinischen Versorgung in Europa sowie die Unterbringung, Verpflegung und Betreuung zu ermöglichen.

Elisabeth Ellinghaus,, Brigitte Hülswitt und Gabriele Manshon managen seit 2005 die Spendenaktion. Über den Tellerrand zu schauen und gemeinsam mit Eltern, Kindern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu überlegen, „wo sind Kinder und Familien in Not“, ist die Motivation für ihr Engagement.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE