Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 16°C
Schule

Ab in die richtige Tonne

28.09.2012 | 08:00 Uhr
Ab in die richtige Tonne
Die Müllsortier-Straße war bei den Kids besonders beliebt.Foto: Heinrich Jung

Gelsenkirchen.   Grundschulkinder an der Sternschule in Schalke lernen die richtige Mülltrennung an einem Projekttag. 250 Kinder aus zwölf Klassen nehmen teil.

Verpackungen gehören in die gelbe Tonne, Restmüll in die graue Tonne. Aber wohin mit dem Altpapier und dem Biomüll? Gar nicht so leicht, die ganzen Regeln zum Sortieren von Müll zu behalten. Die Grundschulkinder der Sternschule wissen seit Donnerstag ganz genau, was wohin gehört. Der Projekttag zum Thema Müll und Umwelt hat da jede Menge bewirkt.

„Wir machen in jedem Jahr zum Erntedankfest eine Aktion. In diesem Jahr wollten wir den Kindern zeigen, dass es nicht nur wichtig ist, genug zu Essen zu haben, sondern dass die gesamte Umwelt eine Rolle spielt“, erklärt Lehrerin Christiane Ptaszyk.

Alle 250 Kinder der zwölf Klassen haben an dem Projekttag teilgenommen und der ging tatsächlich über die gesamte Unterrichtsdauer. „In den ersten beiden Stunden haben Aktionen in den Klassen stattgefunden. Danach haben sich Gruppen aus den einzelnen Jahrgängen gebildet, in denen dann Übungen zum Thema Mülltrennung, Müllvermeidung und Nachhaltigkeit gemacht wurden“, so Ptaszyk.

Neuer Apfelbaum für den Schulhof

Organisiert hatte die Schule den Projekttag in Zusammenarbeit mit dem Stadtteilbüro Schalke, Gelsendienste , Gafög, Stadt und Schalker Nachbarschaft. „Die Kinder haben alle wirklich toll mitgemacht. Wir hoffen, dass sie auch etwas davon mit nach Hause nehmen“, sagt Doris van Kemenade vom Stadtteilbüro Schalke. Denn das Ziel ist klar: Schalke soll sauberer und schöner werden. Für den Schulhof der Sternschule gab es dann auch noch einen neuen Apfelbaum als Zeichen von Wachstum und Nachhaltigkeit.

„In den Klassen trennen wir den Müll schon seit einiger Zeit, jetzt verstehen die Kinder noch besser, warum das auf diese Art und Weise geschieht. Ab der kommenden Woche werden wir die Arbeiten der Kinder, die in den Klassen tolle Müllplakate erstellt haben, in einer Ausstellung in der Schule zeigen“, verrät Christiane Ptaszyk. Und weil sich singend leichter lernt, haben die Kids der Sternschule sogar ein passendes Lied gelernt. Fehler in der Mülltrennung: ab sofort ausgeschlossen.

Felix zur Nieden



Kommentare
Aus dem Ressort
Ab sofort läuft die Anmeldung für den Vivawest-Marathon
Marathon
Am 17. Mai 2015 fällt der Startschuss für den dritten „Vivawest-Marathon“, der die ausdauerndsten Läufer durch Gelsenkirchen, Essen, Bottrop und Gladbeck führt. Ab sofort sind die Anmeldelisten geöffnet. Hier ein erster Ausblick auf das Laufereignis mit dem fröhlich mitgehenden Pott-Publikum.
Casting für die Passionsfestspiele
Passionsspiele
Der Gelsenkirchener Regisseur Elmar Rasch bereit die zweiten Passionsfestspiele in Rotthausen für 2015 vor. Im Gemeindehaus ging nun das erste Casting über die Bühne. Die Rollen von Jesus und Judas stehen bereits fest.
Am Ende der Woche
Kommentar
Angesichts des alarmierenden CO2-Anstiegs, den Klimaschützer jüngst beklagt haben, mag sich manch einer nun vielleicht fragen: Was bringt es denn da, wenn wir drei Wochen Fahrrad fahren und CO2 einsparen, wo doch gleichzeitig ein weltweit dramatischer Anstieg von Kohlendioxid beklagt wird?
Kleine ganz groß
Kinderrechte
Unter dem Motto „Jedes Kind hat Rechte“ demonstrierten rund 40 Kinder Freitagvormittag vor dem Hans-Sachs -Haus. Sechs Kindertageseinrichtungen des Gelsenkirchener Bezirks aus dem Kita Zweckverband im Bistum Essen beteiligten sich mit viel Engagement an der Aktion für Kinder.
Freitagsgebet für Muslime hinter Gittern in Gelsenkirchen
Freitagsgebet
Die Premiere für das Freitagsgebet für muslimische Männer im Gelsenkirchener Gefängnis fällt auf den Tag, an dem muslimische Verbände bundesweit zum Friedensgebet aufgerufen haben, um sich von dem Terror des Islamischen Staats zu distanzieren. Ziel: Häftlinge sollen sich nicht abgeschnitten fühlen.
Umfrage

Im Essener Folkwang-Museum denkt man derzeit über freien Eintritt für die Besucher nach - zumindest samstags. Im Gelsenkirchener Kunstmuseum gilt schon längst an allen Tagen: Eintritt frei. Auch ins Horster Schloss kommt man für wenige Euro in die sehenswerte historische Schau. Was meinen Sie, sollte der Eintritt zu Museen generell frei sein?

 
Fotos und Videos
Der Südosten ist bunt
Bildgalerie
Stadtteilfest
Gigantisches Oktoberfest auf Schalke
Bildgalerie
Oktoberfest
Gelsenkirchen-Buer von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
Gelsenkirchen von oben
Bildgalerie
Aus der Luft