Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 13°C
Verkehrskontrolle

70 erlaubt - junger Mann rast in Gelsenkirchen mit Tempo 140 durch die Stadt

04.09.2012 | 16:13 Uhr
70 erlaubt - junger Mann rast in Gelsenkirchen mit Tempo 140 durch die Stadt
Foto: Christoph Reichwein

Gelsenkirchen.   Die Polizei hat in Gelsenkirchen einen Raser gestoppt, der mit Tempo 140 durch die Stadt gefahren ist. Erlaubt waren zu dem Zeitpunkt 70. Zwei rote Ampeln ignorierte er. Gegenüber den Beamten hatte der Mann auch eine Erklärung parat: „Als ich bei Rot gefahren bin, kam ja niemand. Die Straßen sind doch leer!“

Ein Raser fiel einer Polizeistreife am frühen Dienstagmorgen gegen 2 Uhr auf der Adenauerallee auf. An der Kreuzung zur Willy-Brandt-Allee passierte ein Pkw-Fahrer die Beamten mit überhöhter Geschwindigkeit. Sie folgten dem Fahrzeug. Die Geschwindigkeit des 26-jährigen Gelsenkircheners betrug zu diesem Zeitpunkt 140 km/h. Erlaubt ist auf diesem Abschnitt Tempo 70. Der junge Mann ignorierte das Rotlicht an zwei Ampeln. Bei der anschließenden Kontrolle in Höhe der Münster Straße hatte er laut Polizei eine passende Erklärung parat. Schließlich habe er es eilig gehabt. „Als ich bei Rot gefahren bin, kam ja niemand. Das ist doch nicht so schlimm, die Straßen sind doch leer!“ In den nächsten Tagen wird der Fahrer Post von der zuständigen Bußgeldstelle erhalten.

Kommentare
06.09.2012
20:24
70 erlaubt - junger Mann rast in Gelsenkirchen mit Tempo 140 durch die Stadt
von Westwind | #12

Wozu gibt´s Regeln ? Dazu, dass man sie bricht! Das scheint DER neue Volkssport zu sein. In allen Lebensbereichen. Die Bananenrepublik wird immer...
Weiterlesen

Funktionen
Lesen Sie auch
Das sind die Standorte der Radarfallen beim Blitzer-Marathon
Blitz-Marathon
Das sind die Standorte der Radarfallen beim Blitzer-Marathon
Aus dem Ressort
Kutten und Klassiker beim Rock Hard in Gelsenkirchen
Rock Hard
Tausende Metal-Fans feiern beim Rock Hard drei Tage lang im Amphitheater Gelsenkirchen.
Seit 40 Jahren im Einsatz für den Bezirk Gelsenkirchen-Mitte
Runder Geburtstag
Klaudia Peters kennt sie alle: Bezirksvorsteher, Bezirksbürgermeister, Politiker, die seit Gründung der Bezirke anno 1975 in Mitte im Einsatz waren.
Gelsenkirchen verwandelt sich in ein spanisches Dorf
Festival
Zum dritten Mal wird das Straßenfest „GEspana“ am ersten Juniwochenende gefeiert. Neu ist ein Auftakt mit Flamenco in Resse am 30. Mai.
Keine Antworten auf spannende Frage
Am Ende der Woche
Als die SPD die Diskussion um die Aufhebungsvertrags-Vorlage vom Hauptausschuss in den Rat schob, schadete sie am Ende sich selbst.
Die Gelsenkirchener Verwaltung blieb eine Antwort schuldig
Politik
Warum erhielten die Stadtverordneten den Aufhebungsvertrag der Stadt mit Alfons Wissmann in der Sondersitzung nicht früher?
Fotos und Videos
Klassiker zum Rock-Hard-Finale
Bildgalerie
Festival
So feiern die Fans beim Rock Hard
Bildgalerie
Festival
Das isst der Pott
Bildgalerie
WAZ-Serie
article
7060516
70 erlaubt - junger Mann rast in Gelsenkirchen mit Tempo 140 durch die Stadt
70 erlaubt - junger Mann rast in Gelsenkirchen mit Tempo 140 durch die Stadt
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/70-erlaubt-junger-mann-rast-in-gelsenkirchen-mit-tempo-140-durch-die-stadt-id7060516.html
2012-09-04 16:13
Raser, Blitzer-Marathon, Gelsenkirchen, Polizei, Blaulicht
Gelsenkirchen