52-Jährige wehrte Täter ab

Eine 52-jährige Gelsenkirchenerin wurde am Montagabend (19.58 Uhr) Opfer eines Übergriffs. Als die Frau ihr Wohnhaus an der Devensstraße im Stadtteil Horst verlassen wollte, griff sie ein bislang unbekannter männlicher Täter unvermittelt an. Zunächst beschimpfte und bedrohte der Mann sie, bevor er letztendlich versuchte, sie zu würgen. Die 52-Jährige konnte den Täter wegstoßen und zurück ins Haus fliehen.

Beim Eintreffen der zwischenzeitlich alarmierten Polizei hatte sich der Unbekannte allerdings bereits entfernt. Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen verliefen nach Informationen der Polizei bislang erfolglos. Der Täter kann wie folgt beschrieben werden: ca. 25-30 Jahre alt, etwa 180 cm groß, von kräftiger bzw. muskulöser Statur, blonde Haare mit „Irokesenfrisur“, kurzer Oberlippenbart. Der Täter trug eine schwarze Bomberjacke, eine hochgekrempelte Camouflage-Hose, Springerstiefel, einen auffallend dicken Silberring am rechten kleinen Finger sowie zwei Ohrringe übereinander am rechten Ohr. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Zeugen des Vorfalls, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei unter den Rufnummern 0209 365-8502 (Kriminalpolizei) oder -8240 (Kriminalwache) zu melden.