47-jähriger Essener durchsuchte Bewohnerzimmer

Mitarbeiter eines Seniorenheims hielten den Dieb fest, bis die Polizei eintraf.
Mitarbeiter eines Seniorenheims hielten den Dieb fest, bis die Polizei eintraf.
Foto: IKZ
Was wir bereits wissen
Der Besucher eines Senioren- und Pflegeheims an der Fürstinnenstraße fiel einer Mitarbeiterin auf. Als sie dann hörte, dass in dem Zimmer Schubladen geöffnet wurden, ging sie gucken. Als der Mann flüchten wollte, hielt die Belegschaft ihn fest.

Gelsenkirchen.. Polizeieinsatz im Senioren- und Pflegeheim an der Fürstinnenstraße: Donnerstagnachmittag war hier gegen 16.10 Uhr einer 48-jährigen Pflegedienstmitarbeiterin ein Mann aufgefallen, der das Zimmer einer nicht anwesenden Bewohnerin aufsuchte.

Zunächst ging die Frau davon aus, es handele sich bei dem Mann um einen Angehörigen der Patientin, wurde dann aber misstrauisch, näherte sich der Zimmertür und hörte das Öffnen einer Schublade. Als sie den Unbekannten ansprach, versuchte dieser zu flüchten. Der 48-Jährigen gelang es gemeinsam mit einem Mitarbeiter den Täter bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten.

Er rief jedoch einem Komplizen noch etwas zu, der daraufhin unerkannt aus dem Pflegeheim flüchten konnte. Eine sofortige Fahndung nach ihm verlief erfolglos. Bei dem Täter handelt es sich um einen 47-jährigen drogenabhängigen Essener, der bereits wegen ähnlicher Delikte rechtskräftig verurteilt worden war. In der Vernehmung gab er an, dass er sich nur nach einem freien Platz für eine Verwandte umschauen wollte.