Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 10°C
Festnahme

31-jähriger Gelsenkirchener nach Messerstichen auf 34-Jährigen in U-Haft

17.06.2012 | 13:52 Uhr
31-jähriger Gelsenkirchener nach Messerstichen auf 34-Jährigen in U-Haft
Archiv-Foto: Ingo Otto

Gelsenkirchen.   Bei einer Messerstecherei zwischen zwei Männern türkischer Herkunft ist ein 34-jähriger in Gelsenkirchen schwer verletzt worden. Beim Opfer handelt es sich um den Begleiter der getrennt lebenden Ehefrau des 31-jährigen Tatverdächtigen. Die Polizei konnte den Mann noch am Tatort stellen und festnehmen.

Am Samstagmittag ist es vor einem an der Lippspringer Straße in Gelsenkirchen-Bülse zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern türkischer Herkunft

Ein 31-Jähriger stach dabei mit einem Messer mehrfach auf seinen 34-jährigen Kontrahenten ein, der mehrere Stich- und Schnittverletzungen erlitt. Die Verletzungen mussten später im Krankenhaus mit zwei Operationen chirurgisch behandelt werden. Das Opfer ist aber außer Lebensgefahr.

Weitere Ermittlungen und Vernehmungen

Bei dem 34-jährigen Opfer handelt es sich um den Begleiter der getrennt lebenden Ehefrau des Tatverdächtigen. Die Männer sind aus noch nicht abschließend geklärten Gründen in Streit geraten. Von wem der Streit ausging, müssen die weiteren Ermittlungen und Vernehmungen zeigen.

Der Tatverdächtige wurde noch am Tatort festgenommen. Er sitzt derzeit in Untersuchungshaft.



Kommentare
17.06.2012
15:12
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Autorin besucht die Proben im Consol Theater
Theater
Die prominente Dramatikerin Sibylle Berg schrieb für das Consol Theater das Jugendtheaterstück „Mein seltsamer Freund Walter“. Vor der Uraufführung kam sie zu einem Probenbesuch nach Gelsenkirchen.
Wie viel Steuergeld darf ein Theaterbesuch in Gelsenkirchen kosten?
Kulturförderung
Auch wer als Gelsenkirchener nie ins Theater geht, finanziert jeden Besuch des Musiktheaters im Revier mit. Im Jahr 2012 wurden im Schnitt 120 Euro pro Besuch aus dem Stadtsäckel bezogen. Zu viel Geld, moniert der Bund der Steuerzahler in NRW: Gelsenkirchen landet in der Negativstatistik im oberen...
Gelsenkirchener Tafel hat nach wie vor viele Spender
Tafel
Allerdings verzeichnet die Hilfsorganisation in Gelsenkirchen einen gestiegenen Bedarf.Die Klientel hat sich verändert, Flüchtlinge und Zuwanderer stehen vermehrt in der Warteschlange.
Brand zerstört Einfamilienhaus in Gelsenkirchen-Resse
Löscheinsatz
Freitag um 12.30 Uhr wurden die Rettungskräfte alarmiert. In einem Einfamilienhaus in Gelsenkirchen-Resse an der Straße Im Eichkamp war ein Feuer im Erdgeschoss ausgebrochen. Die Bewohner konnten sich rechtzeitig ins Freie retten.
Fackellauf, Halloween und Modernjazz in Gelsenkirchen
Termintipps
Das Wochenende hält zwei Grusel-Partys bereit. Im Lebenshilfe Center feiert man auf die amerikanische Art Halloween, auf dem Ziegenmichelhof bedient man sich stattdessen an der Walpurgisnacht. Die findet eigentlich im April statt. Außerdem gibt es Modern Jazz auf Consol und einen „Sunset Firewalk“.
Umfrage

Geht es nach dem Willen der nordrhein-westfälischen Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik (SGK), dann sollen langjährige Empfänger von Hartz IV, die kaum noch Aussicht auf Rückkehr auf einen regulären Arbeitsplatz haben, als „Assistenten“ in Schulen, Kitas sowie Alt- und Pflegeheimen eingesetzt werden. Im Gegenzug werden ihre Sozialleistungen aufgestockt und künftig als „Gehalt“ gezahlt. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos
Schalke-Choreos
Bildgalerie
Schalke-Fans
Bierpreise in Bundesliga und Region
Bildgalerie
Bierpreise
Erster Heimsieg für Di Matteo
Bildgalerie
Schalke 04