20-Jähriger mit Bierflaschen schwer am Kopf verletzt

Beamte der Bundespolizei nahmen einen 47-jährigen Schläger fest. Foto: Ingo Otto
Beamte der Bundespolizei nahmen einen 47-jährigen Schläger fest. Foto: Ingo Otto
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Ein 20-Jähriger ist am frühen Montagabend mit einer mit Bierflaschen gefüllten Plastiktüte schwer am Kopf verletzt worden. Beamte der Bundespolizei nahmen einen wegen zahlreichen Körperverletzungen polizeibkeannten 47-Jährigen am Gelsenkirchener Hauptbahnhof fest.

Gelsenkirchen.. Nach einer zunächst verbalen Auseinandersetzung hat ein 47-Jähriger seinem 20-jährigen Kontrahenten mit einer mit Bierflaschen gefüllten Plastiktüte schwer verletzt. Er schlug ihm die Tasche auf den Kopf. Zeugen alarmierten Beamte der Bundespolizei, die den polizeibekannten Schläger noch am Vorplatz des Gelsenkirchener Hauptbahnhofs festnahmen. Zu seinem Motiv schwieg der Mann.

Das 20 jährige Opfer klagte über starke Kopfschmerzen und begab sich in ärztliche Behandlung. Die Ermittlungen wegen schwerer Körperverletzung dauern an.