18-Jähriger aus Gelsenkirchen bei Unfall angefahren und schwer verletzt

Ein Rettungswagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht durch eine Straße. (Symbolbild)
Ein Rettungswagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht durch eine Straße. (Symbolbild)
Foto: Marcel Kusch / dpa

Ein 18-Jähriger ist am Samstag von einer Autofahrerin (52) aus Gelsenkirchen angefahren und schwer verletzt worden.

Laut Zeugen hatte der Mann, der ebenfalls aus Gelsenkirchen kommt, die Hiberniastraße bei Rot überqueren wollen.

Zu Boden geschleudert und schwer verletzt

Die 52-Jährige erfasste den jungen Mann daraufhin mit ihrem Auto, sodass er zu Boden geschleudert und schwer verletzt wurde.

Er musste ins Krankenhaus gebracht werden. Grund für den Unfall war laut Polizei, dass den Beteiligten die Sicht aufeinander durch andere Autos versperrt war. (jp)

Weitere Themen:

Vorfahrt missachtet: Nach Zusammenstoß wird Mann (37) schwer verletzt

Im Video: 60 Meter hohes Bonn-Center gesprengt

Der wahre King des Rock'n'Roll: Musiklegende Chuck Berry ist tot