Wohnungslose freuen sich über neue Waschmaschine

Und dann noch eine Buntwäsche – für Menschen ohne festen Wohnsitz gestaltet sich das schwierig, weiß Henryk Münzer, Leiter des Weißen Hauses in Buer, nur zu gut. Umso mehr zu schätzen weiß er den Wert einer besonderen Spende der „Inner Wheel“-Frauen: Die den Rotariern nahestehende Service-Organisation hat dem Weißen Haus eine neue Waschmaschine gespendet.

Nachdem die alte Maschine der Beratungs- und Begegnungsstätte für Menschen ohne festen Wohnsitz einen Lagerschaden hatte, sammelte Dagmar Damas, bei „Inner Wheel“ Gelsenkirchen für die Projektbetreuung zuständig, innerhalb von drei Tagen Spenden. Caritas-Mitarbeiter Henryk Münzer freut sich: „Die Maschine hat sogar ein Kurzprogramm, mit dem die Wäsche in 14 Minuten gewaschen ist. Das ermöglicht uns, den Menschen, die nur das besitzen, was sie anhaben, schnell mit einer Wäsche zu helfen.“