Volksbank Ruhr-Mitte öffnet zum Tag der Architektur

Das neue Volksbank-Gebäude kurz vor der Fertigstellung; am 27. Juni kann es besichtigt werden.
Das neue Volksbank-Gebäude kurz vor der Fertigstellung; am 27. Juni kann es besichtigt werden.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
„Architektur hat Bestand!“ lautet das bundesweite Motto für den Tag der Architektur am Samstag/Sonntag, 27./28. Juni, zu dem die Architektenkammer NRW einlädt. Auch die Volksbank Ruhr-Mitte in Buer öffnet Neubau am Rathausplatz 5.

Gelsenkirchen-Buer..  „Architektur hat Bestand!“ lautet das bundesweite Motto für den Tag der Architektur am Samstag/Sonntag, 27./28. Juni, zu dem die Architektenkammer NRW einlädt. Auch die Volksbank Ruhr-Mitte in Buer öffnet Neubau am Rathausplatz 5. Anliegen ist es, die Aufmerksamkeit auf die Wertigkeit guter Architektur zu lenken und die Notwendigkeit zu unterstreichen, den Gebäudebestand angemessen zu pflegen und zu entwickeln.

Das viergeschossige Verwaltungsgebäude der Volksbank in städtebaulich sensibler Lage zeichnet sich aus durch seine Sandsteinfassade, die den Blockrand des Baukörpers einfasst und damit der benachbarten Bebauung entspricht. Das gläserne Treppenhaus und das Staffelgeschoss vermitteln dem Bauträger Transparenz, so das Urteil der Experten der Architektenkammer NRW. Im Erdgeschoss wurde bei dem Umbau die Kassenhalle erweitert; das Staffelgeschoss nimmt das Forum auf, einen Veranstaltungssaal mit Foyer. Entworfen und umgesetzt wurde die Planung vom Architekturbüro Dr. Schramm/Fronemann/Partner aus Buer.

Interessierte können das Gebäude am Samstag, 27. Juni, 14 bis 17 Uhr, besichtigen.