Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen-Buer 14°C
City Buer

Verkaufsoffener Sonntag

10.12.2009 | 09:30 Uhr
Verkaufsoffener Sonntag

In der buerschen City stehen am Wochenende die Höhepunkte der vorweihnachtlichen Aktivitäten an: Viele Aktionen auf dem Weihnachtsmarkt, außerdem ist der Sonntag (3. Advent, 13. Dezember) verkaufsoffen: Die Geschäfte rund um die Hochstraße sind von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Schon am Samstag, 12. Dezember, laden die Kaufleute zum Weihnachtseinkauf ein, besonders Familien: Von 12 bis 17 Uhr können in der Kita Niefeldstraße (und Zweigstelle Sydowstraße) Kinder zur Betreuuung abgegeben werden. Von 11 bis 12.30 Uhr verteilen Kaufleute vor SinnLeffers Weihnachtsgebäck an Passanten verteilen.

Von 15 bis 18 Uhr gibt es auf der Bühne (Hochstraße) eine „Special Christmas Show” zu sehen. Am Sonntag ist von 13 bis 18 Uhr der Weihnachtsmann auf der Bühne, er verteilte kleine Überraschungen an die Kinder. Ab 17 Uhr steigt auf dem Goldbergplatz die große Aktion „Ein Licht aus Buer für die Welt”: Auf einem eigens gebauten sternförmigen Podest werden hunderte Teelichter entzündet.

GM



Kommentare
12.12.2009
10:59
Verkaufsoffener Sonntag
von Null Bock | #5

Was sollen wir den kaufen??? Haben eh alles schon 1-2 Mal zu Hause. Und ein Handy das bügeln kann brauch ich nicht. Und die Klamotten sind auch wie im Vorjahr und Herrenbekleidung zu angemessenen Preisen kann Mann in Buer sowieso nicht kaufen! Also lieber Öffnungszeiten reduzieren und die gesparten Kosten per Preisreduzierung an den Kunden zurückgeben. Dann haben wir vielleicht auch wieder Spaß am einkaufen.

11.12.2009
01:51
Verkaufsoffener Sonntag
von pedder | #4

Viele, die unter der Woche unter Streß leiden, werden am Sonntag zum Shoppen gehen. Shoppen in vollen Innenstädten ist ja so erholsam.

10.12.2009
21:32
Verkaufsoffener Sonntag
von Klarsprecher | #3

Klasse! - werden die Verkäuferinnen und Verkäufer am Sonntag sagen. Wir müssen heute zwar arbeiten, dafür haben wir dann in der Woche aber weniger zu tun. Weil jeder Euro ja nur einmal ausgegeben werden kann.
Und vermutlich waren die meisten Spaziergänger ja mit der ganzen Familie vorher auch in der Kirche. Wir sind ja das christliche Abendland. Warum sollten wir denn sonst Advent und Weihnachten begehen? Oder ist hier der Sonntag auch schon nur zum Werktag geworden?

10.12.2009
11:29
Verkaufsoffener Sonntag
von UntersetzteBlondeDickeLinke | #2

Macht Hertie dann auch auf?
Oder macht Karstadt Sport auch auf?
Oder macht Kranefeld auf?
Oder macht denn Dieler auf?
Oder das Domcaffe, macht das auf?
Oder macht Herntrei auf?
Ach sooo........die haben alle pleite gemacht.......ja dann........Fresbuden und Saufbuden....nö,....da braucht man nicht hin.

10.12.2009
10:36
Verkaufsoffener Sonntag
von H. Griesbert | #1

veteilen, verteilen, verteilte...

Wir freuen uns jedenfalls...

Aus dem Ressort
A 2-Lärmbelästigung: BI in Gelsenkirchen droht mit Klage
Lärmschutz
Schaffrather listen ihre Forderungen auf. Sollten Stadt und Straßen.NRW nicht nachbessern, drohen sie mit einer Klage. Neben der BI in Erle, wäre das dann die zweite Initiative, die gerichtlich gegen den Lärm auf der A 2 vorgeht.
Hochfackel wird auch weiterhin lodern
BP und Benzol
Eine Überarbeitung des Fackelgassystems soll die Benzol-Belastung der Umwelt weiter senken. Darauf hatte BP-Betriebsleiter Josef Schmitz eher beiläufig hingewiesen, als der Umweltausschuss den aktuellen Stand des Luftreinhalteplans für die Scholvener Raffinerie diskutierte. In Zukunft sollen die im...
Wochenende verspricht gruseligen Partyspaß
Kultur in Buer
Kultur in Buer: Das Wochenende im Stadtnorden beginnt mit einer Halloween-Party und setzt sich dann musikalisch fort. Es endet mit einem Klassik-Highlight im Dom. Dort gastiert die Sächsische Staatskapelle Dresden und der Märkische Motettenkreis Iserlohn „Collegium Cantorum“
Jugendliche aus Gelsenkirchen suchen nach dem Gegenüber
Jugendprojekt
Junge Menschen aus dem Jugendzentrum Buerer Straße stellten ihren Film „Wer ist mein nächster“ im Schloss Horst in Gelsenkirchen vor. Und weil das Projekt so spannend war, ist bereits eine Fortsetzung in Planung.
Erler Kurowski blättert (un-)bekannte Seiten der Stadt auf
Lokalhistorie
Auch die Heimatstadt lässt sich neu entdecken: Den Beweis dafür treten auf 128 reich illustrierten Seiten Hubert und Martin Kurowski aus Gelsenkirchen-Erle an – mit ihrem neuen Buch „Historische Streifzüge durch Gelsenkirchen“.
Umfrage
Der öffentliche Raum wird immer mehr durch Video-Kameras überwacht. Stört es Sie, von einer Kamera etwa beim Parken oder Bummeln beobachtet zu werden?

Der öffentliche Raum wird immer mehr durch Video-Kameras überwacht. Stört es Sie, von einer Kamera etwa beim Parken oder Bummeln beobachtet zu werden?

 
Fotos und Videos
Schalke-Choreos
Bildgalerie
Schalke-Fans
Erster Heimsieg für Di Matteo
Bildgalerie
Schalke 04
Manuel Neuer Kids Foundation
Bildgalerie
Eröffnung
Schalke feiert Derbysieg
Bildgalerie
Bundesliga