Uta Leifeld zeigt Stimmungsnuancen im Großformat

Zeigt erstmals ihre Arbeiten in einer Ausstellung: Kommunikationswirtin und Autodidaktin Uta Leifeld, hier mit Fotograf und Weinimporteur Marcus Heilemann.
Zeigt erstmals ihre Arbeiten in einer Ausstellung: Kommunikationswirtin und Autodidaktin Uta Leifeld, hier mit Fotograf und Weinimporteur Marcus Heilemann.
Was wir bereits wissen
Angst vor großen Formaten? Nein, die hat Uta Leifeld nun wirklich nicht. Die Bueranerin braucht viel Leinwand für ihre Malerei, die sie erstmals am Samstag, 5. November, 16 bis 20 Uhr, an der Rottmannsiepe 2 ausstellt. Eine Weinprobe rundet die Präsentation ab.

Gelsenkirchen-Buer..  Angst vor großen Formaten? Nein, die hat Uta Leifeld (47) nun wirklich nicht. Die Bueranerin braucht viel Leinwand für ihre Malerei, die sie erstmals am Samstag, 5. November, 16 bis 20 Uhr, an der Rottmannsiepe 2 ausstellt. Eine Weinprobe rundet die eintägige Präsentation ab.

20 großformatige Acrylbilder von 2014-16 zeigt die Hobbymalerin: zum einen abstrakte Arbeiten – mal mit ruhigen Farbverläufen in Erdtönen, mal in kräftigen Rotnuancen –, zum anderen aber auch Gegenständliches. Köpfe haben es ihr angetan, fein akzentuiert wie bei einer Bleistiftzeichnung oder als üppiges Farbfeuerwerk mit grellroter Gesichtshaut und knallgrünem Haar. Collagen sind ebenso zu sehen: Zeitungsfotos, -berichte und -anzeigen, die sie überarbeitet und verfremdet hat. „Auch wenn Kandinsky mich geprägt hat und Rothko sehr begeistert, sind es doch vor allem Stimmungen, die meine Arbeiten prägen“, so die Autodidaktin.

Mit von der Partie ist Fotograf und Weinimporteur Marcus Heilemann aus Buer, der katalanische Weine zur Verkostung anbietet. Erreichbar ist die Schau über den Parkhaus-Eingang Rottmannsiepe (erstes Obergeschoss links). Eintritt frei.