Statisches Parkleitsystem: SPD in Buer drückt aufs Tempo

Aufs Tempo drücken möchte die SPD Buer-Mitte I in Sachen Optimierung des statischen Parkleitsystem. „Wir erwarten, dass diese zeitnah geplant und in den politischen Gremien vorgelegt wird. Die unterschiedlichen Parkmöglichkeiten in Buer – Parkhäuser, Tiefgarage und Parkplätze – erfordern eine aktualisierte Beschilderung“, so Dr. Klemens Wittebur, SPD-Bezirksfraktionschef und Vorsitzender des SPD Ortsvereins Buer-Mitte I.

Die finanziellen Mittel wurden im Haushalt der Stadt Gelsenkirchen für 2015 bereitgestellt. „Die Planungen sollten jetzt in der ersten Jahreshälfte 2015 erfolgen, um eine Realisierung noch in diesem Jahr zu gewährleisten“, so Wittebur.

Wie berichtet, hatte der Rat den Beschluss für die Errichtung eines dynamischen Stystems im vergangenen Jahr u.a. auch aus Kostengründen aufgehoben, der Verkehrsausschuss hatte die Verwaltung dann im November 2014 mit der Optimierung des bestehenden statischen Systems beauftragt. Der SPD Ortsverein Buer-Mitte I hatte diese Entscheidungen ausdrücklich begrüßt.

„Nahezu eine Million Euro können mit diesem Beschluss eingespart werden“, so Sandra Latzke, SPD-Stadtverordnete für das Buersche Zentrum. Die CDU in der Bezirksvertretung Nord und die Ratsfraktion hatten das Aus des dynamischen Parkleitsystems heftig kritisiert.