Sportanlage „Offene Tür“ wird erneuert

Am heutigen Donnerstag (23.) wird die Bezirksvertetung Nord die Erneuerung und den Ausbau der Sportanlage „Offene Tür“ an der Adenauerallee endgültig auf den Weg bringen. Damit wird eine Forderung der SPD-Ratsfraktion aus den Haushaltsberatungen für das laufende Jahr umgesetzt.

Für Lukas Günter, der die SPD als sachkundiger Bürger im Sportausschuss vertritt, geht es allerdings nicht nur um eine reine Sanierung der schon seit 1957 bestehenden Anlage. „Verbunden damit ist auch eine deutliche Verbesserung des Angebotes auf dieser für jeden frei zugänglichen, aber auch von Vereinen genutzten Sportanlage.“ Alte Anlagen würden erneuert und die Palette an Sportmöglichkeiten deutlich ausgeweitet. Das verbessere die Möglichkeit, individuell Sport zu treiben. Außerdem werden Trendsportangebote ausgebaut, etwa durch den Neubau eines Beachvolleyballfeldes. Ein Gleichgewichtsparcours mache die Anlage für neue Altersgruppen interessant.

Bei der Planung sind die Vorschläge der Sporthochschule Köln aufgegriffen worden. Insgesamt werden am Standort Adenauerallee 130 000 Euro auf der öffentlichen Sportanlage verbaut.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE