Sekundarschule in Hassel soll saniert werden

Die Sekundarschule in Hassel am Eppmannsweg soll in den Sommerferien eine neue Akustikdecke und eine neue Beleuchtung erhalten. Das möchte die Bezirksvertretung Nord in ihrer nächsten Sitzung am Donnerstag, 22. Januar, beschließen.

In der Begründung der Verwaltung zu der etwa 100 000 Euro teuren Sanierung heißt es: „Die Klassenräume der in den 60er Jahren erbauten Schule haben einen unzureichenden Schallschutz, so dass die Nachhallzeiten für einen ordnungsgemäßen Schulunterricht zu hoch sind“. Daher sollen die 13 Klassenräume im Hauptgebäude eine neue Akustikdecke erhalten. Bei diesen Bauarbeiten soll auch die Beleuchtung erneuert werden. Die Anlage sei technisch veraltet und reparaturanfällig. Die Abdeckungen und Befestigungen seien marode und unwirtschaftlich. Der Einsatz moderner Leuchten soll zur Energieeinsparung führen. Die Bezirksvertretung tagt im Rathaus Buer, Saal Cottbus, um 16 Uhr.