Schuberts Winterreise in Matthäuskirche

Lieder des Lebens und der Liebe aus Franz Schuberts „Die Winterreise“ interpretieren am Sonntag, 11. Januar 2015, 18 Uhr, Jutta Carstensen und Patrycja Stork in der Middelicher Matthäuskirche im Rahmen der Reihe „Kunst entdeckt Kirche“.

„Die Winterreise“ besteht aus Gedichten von Wilhelm Müller, der darin in sehr eindrücklicher Weise Liebe und Leidenschaft, aber auch den Verlust dieser Liebe zum Ausdruck bringt. Franz Schubert vertonte sie 1827 und veröffentlichte sie zunächst in zwei Teilen von jeweils zwölf Liedern, die später zusammengefügt wurden. Texte und Liedkompositionen gehen darin eine gelungene Verbindung von Erzählung und Musik ein, die zugleich die Facettenhaftigkeit des Lebens widerspiegeln. „Das Leben selbst läuft nicht immer rund, gerade die Ecken und Kanten, die Steine, die uns in den Weg gelegt werden, prägen unser Leben besonders. So will uns die Winterreise mitnehmen auf eine Reise des Lebens und der Liebe in ihren Höhen und Tiefen“, so Interpretin Jutta Carstensen. Gemeinsam mit Patrycja Stork will sie „diese Perle der Musik zum Glänzen bringen“.

Tickets für das Konzert an der Cranger Straße 81 sind an der Abendkasse (9 Euro) erhältlich.