Rosenstraße soll umgebaut werden

Über die Sanierung eines Teils der Rosenstraße und der Industriestraße entscheidet am heutigen Dienstag, 16 Uhr, die Bezirksvertretung West in ihrer öffentlichen Sitzung im Rittersaal von Schloss Horst, Turfstraße 21. 190 000 Euro soll laut Verwaltungsvorlage die Ausbesserung der Rosenstraße kosten, in die Erneuerung der Beleuchtung soll 25 000 Euro investiert werden. Für die Reparatur der Industriestraße sind 125 000 Euro veranschlagt.

Darüber hinaus steht der Anbau von zwei Außentreppen am Hauptgebäude der Förderschule Albert-Schweitzer-Straße auf der Tagesordnung: Die Stahlkonstruktion ist nötig, um einen zweiten Rettungsweg sicherzustellen. Zudem soll die Turnhalle Schwalbenstraße nach fast 50 Jahren ein neues Sportparkett erhalten – Kostenpunkt: etwa 60 000 Euro. Die Bezirksverordneten entscheiden auch über eine naturnahe Regenwasser-Bewirtschaftung an der Horster Sportanlage Fürstenbergstadion, Fischerstraße 35. Vorbehaltlich der Förderung durch die Emschergenossenschaft soll sie im Sommer umgesetzt werden. Interessierte sind zu der Sitzung herzlich eingeladen.