Rollerfahrerin stürzt zu Boden

Nach dem Sturz einer Rollerfahrerin sucht die Polizei jetzt den bislang unbekannten Fahrer eines Klein-Lkw. Der Unfall ereignete sich am Dienstagnachmittag gegen 15 Uhr, als eine 17 Jahre alte Gelsenkirchenerin mit ihrem Roller über die Adenauerallee in südlicher Richtung fuhr. In Höhe der Haltestelle „Schloss Berge“ fuhr ein Fahrzeug so nah an ihr vorbei, berichtet die Polizei, dass sie das Gefühl hatte, abgedrängt zu werden. Sie lenkte daraufhin den Roller in die Bucht der Haltestelle. Die 17-Jährige kam hier jedoch aufgrund des nassen Kopfsteinpflasters ins Rutschen und stürzte mit ihrem Roller. Ein Rettungswagen brachte sie zur ambulanten Behandlung in ein Hospital.

Ladefläche mit Plane abgedeckt

Bei dem Fahrzeug soll es sich um einen weißen Klein-Lkw handeln. Die Ladefläche war mit einer Plane abgedeckt. Die Polizei bittet den Fahrer, sich zur abschließenden Klärung des Sachverhaltes zu melden. Der Sachbearbeiter des Verkehrskommissariates ist unter 365-6221, die Kriminalwache unter 365-8240 zu erreichen.