Resser Hospiz feiert fünften Geburtstag

Zu einer besonderen Geburtstagsfeier lädt das Emmaus-Hospiz St. Hedwig Resse am Samstag, 18. April, ab 11 Uhr ein. Auf dem Gelände des benachbarten Seniorenzentrums an der Ahornstraße 33 blicken die Verantwortlichen zurück auf die ersten fünf Jahre der Einrichtung, die Schwerstkranke in deren letzter Lebensphase pflegt und betreut. Die Schirmherrschaft für die Veranstaltung hat Oberbürgermeister Frank Baranowski übernommen.

„Wir feiern fünf Jahre Emmaus-Hospiz“ lautet das Motto des (Frühlings-)Fests, das um 10 Uhr mit einem Gottesdienst in der Herz-Jesu-Kirche, mitgestaltet von den Hedwig-Singers, beginnt. Anschließend werden Kleingruppenführungen durch das Hospiz angeboten.

Von 11 bis 14 Uhr tritt der Alleinunterhalter Mr. Mambo auf, die Freiwillige Feuerwehr präsentiert sich mit ihrem Fahrzeug (nicht nur) den Kindern. Für das musikalische Rahmenprogramm sorgen der Westerholter Chor „Seelenrocker“ um 16 Uhr mit einem kleinen Gospelkonzert sowie Blechbläser. Darüber hinaus gibt’s Kinderschminken und eine gut bestückte Tombola. Ein vielfältiges Imbissangebot mit Kaffee, Kuchen und warmem Essen rundet den Veranstaltungstag ab.