Projektgruppe Besuchsdienst gut gestartet

Über einen erfolgreichen Start der Projektgruppe „Besuchen und begleiten“ freut sich Pfarrer Klaus Venjakob von der Evangelischen Trinitatis-Kirchengemeinde Buer: Beim ersten Treffen zählte er 17 Frauen und Männer, die sich spontan bereit erklärten, sich ehrenamtlich an dem neuen Besuchsdienst in der Gemeinde zu beteiligen. „Erfreulich“ sei diese Resonanz.

Gefragt waren – und sind nach wie vor – Menschen, die anderen etwas von ihrer Zeit schenken möchten, die teamfähig sind, gerne auf andere zugehen und zuhören können. Sie machen sich neben den Pfarrerinnen und Pfarrern auf den Weg zu denen, die unter Einsamkeit oder sozialer Isolation leiden, die neu in den Stadtnorden gezogen sind oder als Flüchtlinge eine neue, mitunter nur vorübergehende Heimat gefunden haben. Jeden letzten Donnerstag im Monat treffen sich die Akteure in der Projektgruppe, um sich auszutauschen.

Einig waren sich die 17 neuen Ehrenamtler, dass jeder selbst bestimmt, wie viel Zeit er oder sie investiert – aber auch, dass jeder Besuch ebenfalls denjenigen bereichert, der sich auf den Weg gemacht hat. Wer einen Besuch wünscht, kann sich melden unter 398214.