Öffentliche Toiletten wären möglich

Im Bereich des jetzigen Kiosks würde Thomas Bernau gerne öffentliche Toiletten bauen. „Vielen ist nicht klar, dass die Markthalle kein öffentlicher Platz, sondern in Privatbesitz ist“, sagt er.

Für das Vorhaben könnte er sich nach dem Vorbild von „Tank & Rast“ eine Sponsorengruppe – aus Einzelhändlern, Stadt, Parteien, vielleicht sogar Bürgern – vorstellen.