Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen-Buer 21°C
Weihnachtsmarkt

Nikolaus kommt mit dem Quad

04.12.2010 | 15:00 Uhr
Nikolaus kommt mit dem Quad

Polsum. Kurz vor Weihnachten kommen traditionell Besuchermassen ins kleine Polsum. Für einen Tag verzehnfacht sich die Menge derer, die hier die Idylle des Ortskerns genießen. Mindestens. Denn der Eintages-Weihnachtsmarkt ist eine überregionale Attraktion und der größte im ganzen Land.

„Im vergangenen Jahr kamen rund 70000 Menschen an diesem Tag nach Polsum“, ist Klaus Heydasch von der Interessengemeinschaft Polsumer Vereine zuversichtlich, diese Besucherzahl auch am kommenden Wochenende erreichen zu können. Er bezeichnet sich selbst als Amateurveranstalter und organisiert den Markt für die und mit den Polsumer Vereinen.

Der 23. Weihnachtsmarkt ist zweigeteilt. Von 11 bis 16 Uhr herrscht hier festliche Stimmung. „Danach beginnt die Polsumer Weihnachtsparty“, schmunzelt Heydasch. Während der ganzen Zeit wird die Bühne bespielt. Den Auftakt macht der Männergesangsverein „Cäcilia 1853 Polsum“, der bereits seit dem ersten Polsumer Weihnachtsmarkt dabei ist. Die Sängerin Petra Simiantkowski interpretiert danach unter anderem Titel von Angelika Milster.

Im Anschluss folgt das erste Highlight für die Kleinen. Die „Original Hohnsteiner-Puppenbühne“ ist dann zu Gast. Die Puppenspieler-Familie Tränkler führt eine Weihnachtsgeschichte auf. Ein weiterer Höhepunkt ist natürlich der Besuch des Nikolauses, an dem die Zeit nicht spurlos vorüber gegangen ist. Reist er in der Vergangenheit mit einer Kutsche an, so kommt er in diesem Jahr mit einem Quad.

Das Abendprogramm eröffnet Dirk Elfgen mit seiner Weihnachtsshow. Dann stehen moderne Weihnachts- und Winterlieder auf dem Programm von „Frosty The Snowman“ bis hin zu Elvis-Titeln. Nach ihm steht Markus Luca auf der Bühne. Der Schlagersänger war mit seinem Remake von „Jugendliebe“ in der neuen Hitparade und konnte auch die Nachfolge-Singles in den Disko-Charts platzieren. Der Top-Act des Abends sind „Playa Rouge“, bekannt aus Carmen Nebels Weihnachtsshow, die in Polsum ihre neue CD „Wenn der Kalender zu Ende geht“ präsentieren.

Neben dem umfangreichen Bühnenprogramm warten natürlich auch zahlreiche Aussteller auf die Gäste. Egal ob Kunsthandwerk, winterliche Spezialitäten, weihnachtliche Süßwaren oder der obligatorische Glühwein, die Besucher erwartet ein buntes Angebot auf dem 23. Polsumer Weihnachtsmarkt.

DerWesten


Kommentare
Aus dem Ressort
Gelsenkirchener Klinik bekommt neuen Chefarzt der Neurologie
Krankenhaus
Es ist die einzige stationäre Neurologie in Gelsenkirchen, die Prof. Claus Haase jetzt an den Evangelischen Kliniken übernommen hat. Der 47-Jährige will die Stroke Unit für Schlaganfallpatienten samt Früh-Reha weiter stärken. Und auch sonst hat der Facharzt für Neurologie noch viel am Klinikum vor.
Die Maschen der Trickbetrüger
Polizei
Sie geben sich als Polizist, Wasserwerker, Krankenschwester aus oder täuschen eine Notlage vor.Ihr Ziel ist es, sich dabei das Vertrauen der potenziellen Opfer zu erschleichen. Die Maschen der Trickbetrüger werden immer raffinierter.
Kinder erleben einen Tag als Ritter
Turnier
Der Graben um Schloss Horst war einen Nachmittag lang Schauplatz eines spannenden Ritterturniers. Die Stadtteilbibliothek und der Förderverein hätten Mädchen und Jungen zu einer nicht alltäglichen Ferienspaß-Aktion eingeladen.
„Fußball ver-rückter“ Pfarrer für die Trinitatis-Gemeinde
Kirche
Am 1. Juli trat Peter Noss seinen Dienst in der Trinitatis-Gemeinde a in Gelsenkirchen-Buer n. Der 51-jährige ist vielseitig interessiert: an Menschen, Fußball und der Wissenschaft. Kinder und Jugendliche, Inklusion und Ökumene sind Themen, die den Pfarrer bewegen. Wo er „innovativ“ arbeiten will.
Bülsestraße: Stadt beseitigt Schieflage
Nachbesserung
Nach dem Ende der Kanalerneuerung im Jahr 2013 rieben sich Anwohner der Bülsestraße verwundert die Augen: Fahrbahndecke und Bürgersteig waren wiederhergestellt, das deutliche Quergefälle zur Straße hin blieb aber bestehen. Jetzt wird in Scholven nachgebessert.
Umfrage
Der öffentliche Raum wird immer mehr durch Video-Kameras überwacht. Stört es Sie, von einer Kamera etwa beim Parken oder Bummeln beobachtet zu werden?

Der öffentliche Raum wird immer mehr durch Video-Kameras überwacht. Stört es Sie, von einer Kamera etwa beim Parken oder Bummeln beobachtet zu werden?

 
Fotos und Videos
Buer im Freudentaumel
Bildgalerie
WM-Triumph
Feuerwehr Gelsenkirchen
Bildgalerie
Offene Tür
Blackfield Festival
Bildgalerie
Amphitheater