Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen-Buer 20°C
Weihnachtsmarkt

Nikolaus kommt mit dem Quad

04.12.2010 | 15:00 Uhr
Nikolaus kommt mit dem Quad

Polsum. Kurz vor Weihnachten kommen traditionell Besuchermassen ins kleine Polsum. Für einen Tag verzehnfacht sich die Menge derer, die hier die Idylle des Ortskerns genießen. Mindestens. Denn der Eintages-Weihnachtsmarkt ist eine überregionale Attraktion und der größte im ganzen Land.

„Im vergangenen Jahr kamen rund 70000 Menschen an diesem Tag nach Polsum“, ist Klaus Heydasch von der Interessengemeinschaft Polsumer Vereine zuversichtlich, diese Besucherzahl auch am kommenden Wochenende erreichen zu können. Er bezeichnet sich selbst als Amateurveranstalter und organisiert den Markt für die und mit den Polsumer Vereinen.

Der 23. Weihnachtsmarkt ist zweigeteilt. Von 11 bis 16 Uhr herrscht hier festliche Stimmung. „Danach beginnt die Polsumer Weihnachtsparty“, schmunzelt Heydasch. Während der ganzen Zeit wird die Bühne bespielt. Den Auftakt macht der Männergesangsverein „Cäcilia 1853 Polsum“, der bereits seit dem ersten Polsumer Weihnachtsmarkt dabei ist. Die Sängerin Petra Simiantkowski interpretiert danach unter anderem Titel von Angelika Milster.

Im Anschluss folgt das erste Highlight für die Kleinen. Die „Original Hohnsteiner-Puppenbühne“ ist dann zu Gast. Die Puppenspieler-Familie Tränkler führt eine Weihnachtsgeschichte auf. Ein weiterer Höhepunkt ist natürlich der Besuch des Nikolauses, an dem die Zeit nicht spurlos vorüber gegangen ist. Reist er in der Vergangenheit mit einer Kutsche an, so kommt er in diesem Jahr mit einem Quad.

Das Abendprogramm eröffnet Dirk Elfgen mit seiner Weihnachtsshow. Dann stehen moderne Weihnachts- und Winterlieder auf dem Programm von „Frosty The Snowman“ bis hin zu Elvis-Titeln. Nach ihm steht Markus Luca auf der Bühne. Der Schlagersänger war mit seinem Remake von „Jugendliebe“ in der neuen Hitparade und konnte auch die Nachfolge-Singles in den Disko-Charts platzieren. Der Top-Act des Abends sind „Playa Rouge“, bekannt aus Carmen Nebels Weihnachtsshow, die in Polsum ihre neue CD „Wenn der Kalender zu Ende geht“ präsentieren.

Neben dem umfangreichen Bühnenprogramm warten natürlich auch zahlreiche Aussteller auf die Gäste. Egal ob Kunsthandwerk, winterliche Spezialitäten, weihnachtliche Süßwaren oder der obligatorische Glühwein, die Besucher erwartet ein buntes Angebot auf dem 23. Polsumer Weihnachtsmarkt.

DerWesten



Kommentare
Aus dem Ressort
Auf Hugo entsteht der erste Biomassepark
Erneuerbare Energien
Bis Ende April 2000 lieferte die Zeche Hugo Energie von unter Tage. In ein paar Jahren sind die Pappeln und Weiden erntereif, die jetzt auf dem aufbereiteten Zechenareal für den Biomassepark gepflanzt wurden. Sie liefern dann über Tage die Energie für ein klimaneutrales Kraftwerk.
Die älteste Buchhandlung der Stadt
WAZ-Serie
Seit 118 Jahren hält sich das Literatur- und Schreibwaren-Geschäft von Franz Weber in Erle mit gutem Service – und als Laden für Frühaufsteher: Denn hier kann man schon von 8.30 Uhr an einkaufen. Nur die Nachfolge für die Traditions-Buchhandlung bereitet dem 75-jährigen Franz Weber Kopfzerbrechen.
Top Spin Team feiert 50 Jahre Tischtennis-Sport
Sport-Geschichte
Die Vereinsgründung als TST Buer-Mitte folgte erst 13 Jahre nach dem erfolgreichsten Jahr 1988 mit Aufstieg in die Landesliga. Franz Schwöbken ist mit 66 Jahren der letzte aktive Spieler aus dem Gründerjahr 1964. Er hofft auf viele Ehemalige der einstigen Spvgg Westfalia-Abteilung zum Jubiläumsfest.
Leibniz-Gymnasium zeichnet Nachwuchs-Autoren aus
Jung-Autoren
Elf Schüler vom sechsten bis zum zwölften Schuljahr erhielten Prämien für ihre kreativen Texte. 48 Nachwuchs-Autoren hatten sich beteiligt. Für die Preisträger gab’s Urkunden und Büchergutscheine, die Erstplatzierten ihrer Altersgruppen erhielten auch kleine Skulpturen.
Mann belästigt Sechsjährige sexuell in Gelsenkirchen-Buer
Pädophilie
Beim Spaziergang mit ihrem kleinen Hund ist ein sechsjähriges Mädchen von einem Mann sexuell belästigt worden. Er lockte das Kind zum Lohmühlenteich in Gelsenkirchen-Buer und berührte es unsittlich. Dann forderte er die Kleine auf, mit ihm ins Gebüsch zu gehen. Zum Glück lief das Mädchen davon.
Umfrage
Der öffentliche Raum wird immer mehr durch Video-Kameras überwacht. Stört es Sie, von einer Kamera etwa beim Parken oder Bummeln beobachtet zu werden?

Der öffentliche Raum wird immer mehr durch Video-Kameras überwacht. Stört es Sie, von einer Kamera etwa beim Parken oder Bummeln beobachtet zu werden?

 
Fotos und Videos
Schalke feiert Derbysieg
Bildgalerie
Bundesliga
O'zapft is!
Bildgalerie
Oktoberfest