Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen-Buer 10°C
Weihnachtsmarkt

Nikolaus kommt mit dem Quad

04.12.2010 | 15:00 Uhr
Funktionen
Nikolaus kommt mit dem Quad

Polsum. Kurz vor Weihnachten kommen traditionell Besuchermassen ins kleine Polsum. Für einen Tag verzehnfacht sich die Menge derer, die hier die Idylle des Ortskerns genießen. Mindestens. Denn der Eintages-Weihnachtsmarkt ist eine überregionale Attraktion und der größte im ganzen Land.

„Im vergangenen Jahr kamen rund 70000 Menschen an diesem Tag nach Polsum“, ist Klaus Heydasch von der Interessengemeinschaft Polsumer Vereine zuversichtlich, diese Besucherzahl auch am kommenden Wochenende erreichen zu können. Er bezeichnet sich selbst als Amateurveranstalter und organisiert den Markt für die und mit den Polsumer Vereinen.

Der 23. Weihnachtsmarkt ist zweigeteilt. Von 11 bis 16 Uhr herrscht hier festliche Stimmung. „Danach beginnt die Polsumer Weihnachtsparty“, schmunzelt Heydasch. Während der ganzen Zeit wird die Bühne bespielt. Den Auftakt macht der Männergesangsverein „Cäcilia 1853 Polsum“, der bereits seit dem ersten Polsumer Weihnachtsmarkt dabei ist. Die Sängerin Petra Simiantkowski interpretiert danach unter anderem Titel von Angelika Milster.

Im Anschluss folgt das erste Highlight für die Kleinen. Die „Original Hohnsteiner-Puppenbühne“ ist dann zu Gast. Die Puppenspieler-Familie Tränkler führt eine Weihnachtsgeschichte auf. Ein weiterer Höhepunkt ist natürlich der Besuch des Nikolauses, an dem die Zeit nicht spurlos vorüber gegangen ist. Reist er in der Vergangenheit mit einer Kutsche an, so kommt er in diesem Jahr mit einem Quad.

Das Abendprogramm eröffnet Dirk Elfgen mit seiner Weihnachtsshow. Dann stehen moderne Weihnachts- und Winterlieder auf dem Programm von „Frosty The Snowman“ bis hin zu Elvis-Titeln. Nach ihm steht Markus Luca auf der Bühne. Der Schlagersänger war mit seinem Remake von „Jugendliebe“ in der neuen Hitparade und konnte auch die Nachfolge-Singles in den Disko-Charts platzieren. Der Top-Act des Abends sind „Playa Rouge“, bekannt aus Carmen Nebels Weihnachtsshow, die in Polsum ihre neue CD „Wenn der Kalender zu Ende geht“ präsentieren.

Neben dem umfangreichen Bühnenprogramm warten natürlich auch zahlreiche Aussteller auf die Gäste. Egal ob Kunsthandwerk, winterliche Spezialitäten, weihnachtliche Süßwaren oder der obligatorische Glühwein, die Besucher erwartet ein buntes Angebot auf dem 23. Polsumer Weihnachtsmarkt.

DerWesten

Kommentare
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
Ein Bild für die Bueraner
Stadtansichten
Für Freunde in der alten Heimat hat Gerdi Tecklenborg ein Aquarell gemalt und davon 500 Drucke erstellen lassen. Für 10 Euro können Kunstfreunde das...
Wenn das Christkind da war, kann man in Buer feiern gehen
Termintipps
Rund um das Weihnachtsfest kommen Ausgehwillige im Stadtnorden richtig auf ihre Kosten. Allein drei Konzerte stimmen am Dienstag auf Weihnachten ein....
Letztes Adventswochenende wartet mit Konzerten auf
Termintipps
Zwischen Weihnachtseinkäufen und Fest-Vorbereitungen noch einmal ausgehen? Im Gelsenkirchener Stadtnorden ist das kein Problem. Von Schlager bis...
Neue Kita wurde in der Gelsenkirchener Resser Mark eröffnet
Kinderbetreuung
75 Kinder haben in diesen Tagen ihr neues Refugium bezogen. Stadt investiert insgesamt 2,4 Millionen Euro in den Neu- und Umbau des alten...
Lukas-Horns besuchten kranke Menschen in Gelsenkirchen
Weihnachtskonzert
Das Konzert der Bezirksvertretung Nord im Bergmannsheil hat schon eine jahrelange Tradition. seit drei Jahren spielen die Lukas-Horns für die...
Fotos und Videos
Gelsenkirchen im Dezember
Bildgalerie
Luftbilder
Polsums alter Dorfkern in Feststimmung
Bildgalerie
Weihnachtsmarkt
Bueraner Winterzauber am Dom
Bildgalerie
Weihnachtsmarkt