Lesung im Schein der Grubenlampen

Die traditionelle Lesung im Schein von Grubenlampen im Bergbaustollen des Nordsternparks findet auch in diesem Jahr wieder statt. Die Veranstaltung in Zusammenarbeit von Geschichtsforum Nordsternpark, Freundeskreis Nordsternpark und Stadtteilbibliothek Horst beginnt am Freitag, 29. Mai, um 16 Uhr. Im Mittelpunkt der Lesung wird die Horster Literatin Ilse Kibgis stehen. „Meine Stadt ist kein Knüller in Reisekatalogen“ lautet der Titel der Lesung, die Auszüge aus dem gleichnamige Buch vorstellt, das 1984 veröffentlicht wurde. Darin macht Ilse Kibgis ihrer Heimatstadt Gelsenkirchen eine Liebeserklärung. Gelesen werden Texte von und über Ilse Kibgis von Martina Rudowitz, der 1. Bürgermeisterin der Stadt Gelsenkirchen, die Moderation liegt wie immer in den Händen von Reinhold Adam vom Geschichtsforum Nordsternpark.

Die Initiatoren Reinhold Adam (Geschichtsforum), Willi Weiß (Freundeskreis Nordstern) und Jutta Schwichtenberg (Stadtteilbibliothek Horst) hoffen auf zahlreichen Besuch. Untermalt wird die Veranstaltung mit Klängen auf der Gitarre von Wolfgang Höfener.