Kunst und Werkstatttage locken nach Hassel

Zum inzwischen 5. Mal erlebt Hassel am ersten Mai-Wochenende die Kunst- und Werkstatttage auf dem Gelände der Steinbildhauerei Rainer Zacharzewski. Zahlreiche Künstler haben ihr Kommen zugesagt.

So wird am Samstag, 2. Mai, der Finalist der Body-Painting-Weltmeisterschaft Lars Twent zwischen 14 und 17.30 Uhr eine Aktionskunst präsentieren. Über 35 Künstler und Kunsthandwerker präsentieren ihre Arbeiten. Gruppiert hat Zacharzewski die Kreativen mit ihren Ständen um einen plätschern Springbrunnen. „Wir vermitteln südländisches Marktplatzambiente“, sagt er nicht ohne Stolz. Zu den Kunstschaffenden gehören in diesem Frühjahr: ein Glasdesigner, eine Aufbaukeramikerin, ein Edelstahldesigner, der Bronzegießer „Fossie der Gabelkönig“, eine Weberin, verschiedene Maler und Grafiker, sowie Schmuck-, Mode- und Stoffdesignerinnen.

„Selbst individuell gestaltete Feuertonnen werden in Hassel ausgestellt“, erzählt Zacharzewski. „Ein Highlight werden auch die ganz außergewöhnlich gestalteten Schneiderbüsten der Elli van Hansen sein“, fügt er hinzu.

Zacharzewskis Werkstatt wird an dem Wochenende zum Werkstatt-Café umgestaltet. Selbstgebackenere Kuchen und Kaffee sollen die Besucher zum Verweilen animieren. Zünftiges vom Grill soll den Gästen das Kochen daheim ersparen.

Auch für die Kleinen bietet der Steinmetzmeister einiges: einen Ballonflugwettbewerb, Kinderschminken und eine Fühl- und Taststrecke. Geöffnet ist an dem Wochenende auch Zacharzewskis „Kunst-Stein-Garten“ mit seinen Springbrunnen, Skulpturen und Natursteinobjekten und dem angrenzenden Tiergehege.

„Selbstverständlich wird auch wieder die traditionelle Natursteinbearbeitung von Mitarbeitern der Steinbildhauerei allen Interessierten nahegebracht“, sagt der Meister. Auch der „Steinmetznachwuchs“ kann sich mit Knüpfel und Meissel an einem Porenbetonblock versuchen.