Kreative Experimente in der Werkstatt

Foto: Funke Foto Services
Was wir bereits wissen
An der Hagenstraße treffen Jazz und Poesie aufeinander. In der Oisin Kelly Gallery gibt es hochkarätigen deutschen Folk

Am letzten Ferienwochenende ist der Veranstaltungskalender im Stadtnorden zwar noch nicht prall gefüllt, ein kleines Angebot gibt es dennoch. Immerhin haben Kulturfreunde die Wahl zwischen dem gesprochenen Wort und dem gesungenen.

Deutscher Folk im Pub

Deutschen Folk gibt es so oft nicht zu hören. Am Samstag jedoch besteht in der Oisin Kelly Gallery dazu Gelegenheit: „Jan und Sascha“ spielen hier ihre ganz eigene Musik, eine Fusion zwischen Popmusik, traditionellen Folkinstrumenten und deutschen Texten. So etwas ist neu und bisher einzigartig in Deutschland. Die Songs der Solinger erzählen Geschichten von zwischenmenschlichen Desastern, verzweifelter Liebe und vor allem aber von der unsterblichen Leidenschaft zur Suche nach dem eigenen Lebensweg.

Info: Das Konzert findet Samstagabend, 11. April, um 20 Uhr an der Brinkgartenstr. 25 statt.

Besonderer Poetry-Slam

Das Poesieduell in der Werkstatt hat gute Tradition. Am morgigen Samstag geht er jedoch neue Wege, indem die Slammer sich auf neues Terrain wagen. Der erste „Jazz Poetry Slam“ nämlich soll poetische Texte mit den musikalischen Improvisationen des „Julian Bohn Trios“ vereinen. Ob in eigenen Kompositionen, neuen Interpretationen von Jazzstandards oder freien Improvisationen: die Musiker aus Deutschland und den Niederlanden schaffen es immer wieder aufs Neue, das Publikum mit einem intensiven, energiereichen Klang in ihren Bann zu ziehen. Auf sie treffen einige Poeten und Poetinnen, die in der Poetry Slam Szene verwurzelt sind. Sie präsentieren uns sowohl raffiniert komponierte Lyrik, als auch humoristische Kurzprosa. Am Samstagabend wagen sie alle gemeinsam das Experiment der Zusammenarbeit.

Info: Der „Jazz Poetry Slam“ findet Samstag, 11. April, 19.30 Uhr an der Hagenstraße 34 statt. Der Eintritt kostet 10 Euro.