Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen-Buer 13°C
Freundschaftsfest

Horst feiert drei Tage lang

27.06.2012 | 11:01 Uhr
Horst feiert drei Tage lang
Auch die YEG-Tanzgruppe tritt bei „Wir in Horst“ auf. Foto: Michael Korte

Gelsenkirchen-Horst. Was im letzten Sommer als Idee bei einem Spaziergang durch Horst geboren wurde, wird am kommenden Wochenende (fast) den ganzen Stadtteil auf die Beine bringen. Gut 500 Aktive werden von Freitag, 29. Juni, bis Sonntag, 1. Juli, beim großen Freundschafts- und Kulturfest „Wir in Horst“ das Programm auf dem Josef-Büscher-Platz gestalten.

Angestoßen wurde das Völker-verbindende Projekt vom „überzeugten Horster“ Hueseyin Erdogan, dem es schnell gelang, ein 30-köpfiges Organisations-Komitee von seiner Idee zu überzeugen. Wie aus einem Schneeball eine Lawine werden kann, so wurde aus dem Gedanken eines einzelnen das Projekt eines ganzen Stadtteils. Am Freitag ist es soweit: Ab 13 Uhr öffnen die zahlreichen Stände und auf der Bühne beginnt ein Programm, das erst am Sonntag um 20 Uhr zu Ende geht.

Nach dem musikalischen Aufwärmen am Freitag treffen um kurz vor 14 Uhr dann Kinder und Schüler ein, die sich von ihren Einrichtungen aus in einem Sternmarsch auf den Weg zum Josef-Büscher-Platz machen. Der KC Astoria und Horst 08 tanzen und dazwischen gibt es um 15 Uhr russische Folklore. Blau-Weiß Gelsenkirchen tanzt um 16.30 Uhr und danach kann man sich auf die Aufführung des Kindermusicals „König der Löwen“ der Kita Heinrich-Brandhoff-Straße freuen. Nach dem Auftritt von Rainer Migenda und Marcus Becker wird gemeinsam Sirtaki getanzt. Eine Modenschau des Textilhauses Strickling gibt es, drei Nachwuchsbands treten auf und nachdem DJ Salvatore Mancuso eingeheizt hat, spielt ab 21 Uhr die Gruppe „Rock Dreams“.

Das Samstag-Programm beginnt um 11 Uhr mit einem Konzert des Kolping-Spielmannszuges aus Horst. Außerdem steht die Siegerehrung des Sponsorenlaufes der Gesamtschule Horst (sie laufen am Morgen rund ums Schloss), Jazz-Dance, das „Sockentheater“ der Nordsternschule, ein Konzert des Bergwerksorchester Consolidation (13.30 Uhr), türkische, spanische, serbische und griechische Folklore (gesungen und getanzt) auf dem Programm. Für 17.30 Uhr hat sich der Horster Profi-Schwergewichts-Boxer Francesco Pianeta angesagt. Nach einigen Nachwuchsbands sorgen ab 20 Uhr Magic Lauster und ab 21 Uhr „Take Five“ für Livemusik.

Am Sonntag spielt ab 11 Uhr das 1. Gelsenkirchener Akkordeon-Orchester. Das Programm der Kirchen und Glaubensgemeinschaften (12-14 Uhr) endet mit einem gemeinschaftlichen Segen. Der Stand-up-Comedian Fatih Cevikkollu tritt nach Tänzen und einem Musical um 15.30 Uhr auf. Mit dem KC Astoria und den Ziehungen der Tombola-Hauptgewinne vergeht die Zeit bis 18 Uhr schnell. Dann setzt „Take 5“ den Schlussakkord. Die Moderation übernehmen DJ Kaveh und die Abiturientin Meltem Keskin.

Das ganze Spektakel soll sich neben dem Spaß der Beteiligten und Besucher auch in klingender Münze für den Stadtteil auszahlen. Dazu Hueseyin Erdogan: „Der Erlös ist für soziale Einrichtungen in Horst bestimmt. Die Schlussabrechnung werden wir selbstverständlich offen legen“.

Peter Marnitz



Kommentare
Aus dem Ressort
Amerikanisches Entertainment im Kaffeehaus
Entertainment
Carl Kanowsky und Markus Wentz boten im Café Albring-Rüdel Evergreens „außer Kontext“. Für das erste Konzert der neuen Saison lieferte das Duo im Café an der Ophofstraße einen kurzweiligen Abend, unterhielt mit US-Entertainment, beschwingt und mit Esprit.
Von Kurzwaren bis zum Damen-Putz
Karstadt in Buer
Theodor Althoff eröffnete am 13. Dezember 1912 ein Großstadt-Warenhaus, das schon bald erweitert werden musste. In den „Riesenbau“ von damals zieht bald neues Leben ein. Mit rund 70 Angestellten auf etwa 2000 Quadratmetern Verkaufsfläche war es vor 102 Jahren nach Essen das zweite Althoff-Warenhaus.
Unbekannte randalieren auf Hof Holz
Vandalismus
Täter treten Holzzaun nieder, setzen Kinderspielzeug in Brand und versuchen, in den Imbiss einzubrechen. Den Gesamtschaden beziffert Hof-Geschäftsführer Rolf Keusgen auf „mehrere tausend Euro“. Die Polizei kündigte an, Hof Holz künftig in ihre Streifenfahrten einzubeziehen.
Rainer Bruecher als „kleiner König“
Brauchtum
Nach der Entthronisierung der Westerholter Schützen-Majestäten in drei Wochen „regiert“ nur noch der beste Schütze der 2. Kompanie mit kleinem Hofstaat und kleinem Protokoll. Nach 178 Königsschüssen holte Rainer Bruecher den Vogel herunter und machte Klaudia Weinert zu seiner Königin.
Demo: Strich an Münsterstraße soll weg
Prostitution
Kein Straßenstrich, keine Verrichtungsboxen: Die Botschaft war eindeutig, die rund 50 Demonstranten auf der Gelsenkirchener Straße im benachbarten Herten auf Plakaten vor sich hertrugen. Mit dabei waren auch viele Anwohner aus der Resser Mark.
Umfrage
Der öffentliche Raum wird immer mehr durch Video-Kameras überwacht. Stört es Sie, von einer Kamera etwa beim Parken oder Bummeln beobachtet zu werden?

Der öffentliche Raum wird immer mehr durch Video-Kameras überwacht. Stört es Sie, von einer Kamera etwa beim Parken oder Bummeln beobachtet zu werden?

 
Fotos und Videos
Königsschießen
Bildgalerie
Schützenfest