Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen-Buer 12°C
Integration

Hof Holz liegt am Wochenende in Schottland

27.08.2012 | 08:00 Uhr
Hof Holz liegt am Wochenende in Schottland
Dudelsackspieler geben neben anderen Akteuren bei den Highlandgames musikalisch den Ton an.Foto: Uwe Möller

Die integrative Begegnungsstätte Hof Holz in Beckhausen lädt am Samstag/Sonntag erstmals zu den Highlandgames ein. Interessierte können sich dann in schottischen Wettkampfdisziplinen miteinander messen.

Gelsenkirchen-Beckhausen. Wer kennt sie nicht, die Wettkämpfe von den Highlands, bei denen Baumstämme überschlagen werden, Hufeisen geworfen oder Fässer gerollt. Die wenigsten aber haben selbst schon einmal an solch einem Kräftemessen teilgenommen. Dazu besteht am kommenden Wochenende, 1./2. September, auf dem Hof Holz Gelegenheit, wenn dort die ersten Highlandgames stattfinden.

Die Nachfolgeveranstaltung der irischen Nacht steht im Zeichen der Inklusion. „An beiden Tagen haben Menschen die Möglichkeit, sich in allen traditionellen Sportarten zu messen“, erklärt Karl-Heinz Stachora, der Hofleiter. Teilnehmen können Kinder ab sechs Jahren und natürlich Erwachsene. „Aber wir freuen uns besonders über Menschen mit Behinderung.“

Der Hofleiter macht Mut zur Teilnahme. „Es gibt selbstverständlich verschiedene Gewichtsklassen. Der Baumstamm ist nicht immer gleichermaßen dick“, schmunzelt Stachora. „Das kann auch mal ein dicker Ast sein.“

Betreut werden die Wettkämpfe vom Bundesverband der Clans in Deutschland, der auch Erfahrungen in der Arbeit mit Menschen mit Behinderung vorweisen kann. So ist authentischer Spaß garantiert. „Und ein spannendes Fitnessprogramm“, weiß Karl-Heinz Stachora.

Weil, sofern möglich, das Erscheinen in traditioneller Kleidung, also einem Kilt, begrüßt wird, ist am Wochenende eine Schneiderin vor Ort. Bei ihr können sich Interessenten ein solches Beinkleid anfertigen lassen. Begleitet wird das Programm musikalisch von Bagpipers, also Dudelsackspielern. Und ganz vergessen ist die irische Nacht auch nicht. Am Samstagabend nämlich spielt auf dem Hof die Gruppe „Crusty Moore“ auf, die auch in den vergangenen Jahren irische Stimmung auf dem Hof Holz verbreitete.

Die Teilnahme an den Wettkämpfen, die jeweils zwischen 11 und 17 Uhr stattfinden, ist kostenlos. Zu gewinnen gibt es Pokale und Urkunden. Und es sind noch Plätze frei.


Kommentare
Aus dem Ressort
Volles Programm im Gelsenkirchener Stadtnorden
Termintipps
Gekommen ist der Mai zwar noch nicht, aber er steht vor der Tür. Im Stadtnorden wird er an vielen Stellen feierlich willkommen geheißen. Zuvor aber stehen noch musikalische Schmankerl und philosophische Trinklieder an.
Schalkes Torwart Timo Hildebrand schreibt ein Kinderbuch
Hobbyautor
Der Gelsenkirchener Torwart Timo Hildebrand hat sich einen Traum erfüllt und das Märchenbuch „Noja und seine magischen Torwarthandschuhe“ geschrieben. Er hat das 24-seitige Werk mit handillustrierten Bildern in einem Bueraner Kindergarten vorgestellt und zum Abschied 200 Exemplare verschenkt.
Dortmunder lackierte BMW auf Grünfläche in Gelsenkirchen
Umweltfrevel
Ein 32-jähriger Dortmunder hat eine Grünfläche in Gelsenkirchen zur Lackiererei umgewidmet. Mitten in Scholven trug der Mann so genanntes, umweltschädliches „Rubberdip-Spray“ aus Holland auf. Teile tropften auf die Rasenfläche. Die Einfuhr des Sprays ist in Deutschland nicht ohne Weiteres erlaubt.
Bülsestraße kommt wieder ins Lot
Straßenbau
An der Bülsestraße auf die schiefe Bahn zu geraten, ist ein leichtes Spiel. Nach der Kanalsanierung wurden zwar die Bürgersteige mit einem neuen Pflaster versehen, das Quergefälle blieb aber erhalten. Jetzt muss die Stadt nachbessern, Düsseldorf hat’s angeordnet.
Auf biblischer Wüstentour durch Gelsenkirchens Gemeinden
Ferienspaß
Zwei Kinder-Bibel-Wochen finden im Stadtnorden statt. Beide drehen sich um die Geschichte von Abraham und Sarah. Das Interesse war groß. In Scholven machten gleich 58 Kinder mit. Sie konnten einen ganzen Chor stellen. Angeführt von Pastor Matthias Siebold
Umfrage
Der öffentliche Raum wird immer mehr durch Video-Kameras überwacht. Stört es Sie, von einer Kamera etwa beim Parken oder Bummeln beobachtet zu werden?

Der öffentliche Raum wird immer mehr durch Video-Kameras überwacht. Stört es Sie, von einer Kamera etwa beim Parken oder Bummeln beobachtet zu werden?

 
Fotos und Videos
Feierabendmarkt in Buer
Bildgalerie
Markt
AMusical in der Aula
Bildgalerie
Benefiz-Gala
Bloodtypes rocken Resse
Bildgalerie
Konzert
Frühlingserwachen
Bildgalerie
Horst