Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen-Buer 19°C
Integration

Hof Holz liegt am Wochenende in Schottland

27.08.2012 | 08:00 Uhr
Hof Holz liegt am Wochenende in Schottland
Dudelsackspieler geben neben anderen Akteuren bei den Highlandgames musikalisch den Ton an.Foto: Uwe Möller

Die integrative Begegnungsstätte Hof Holz in Beckhausen lädt am Samstag/Sonntag erstmals zu den Highlandgames ein. Interessierte können sich dann in schottischen Wettkampfdisziplinen miteinander messen.

Gelsenkirchen-Beckhausen. Wer kennt sie nicht, die Wettkämpfe von den Highlands, bei denen Baumstämme überschlagen werden, Hufeisen geworfen oder Fässer gerollt. Die wenigsten aber haben selbst schon einmal an solch einem Kräftemessen teilgenommen. Dazu besteht am kommenden Wochenende, 1./2. September, auf dem Hof Holz Gelegenheit, wenn dort die ersten Highlandgames stattfinden.

Die Nachfolgeveranstaltung der irischen Nacht steht im Zeichen der Inklusion. „An beiden Tagen haben Menschen die Möglichkeit, sich in allen traditionellen Sportarten zu messen“, erklärt Karl-Heinz Stachora, der Hofleiter. Teilnehmen können Kinder ab sechs Jahren und natürlich Erwachsene. „Aber wir freuen uns besonders über Menschen mit Behinderung.“

Der Hofleiter macht Mut zur Teilnahme. „Es gibt selbstverständlich verschiedene Gewichtsklassen. Der Baumstamm ist nicht immer gleichermaßen dick“, schmunzelt Stachora. „Das kann auch mal ein dicker Ast sein.“

Betreut werden die Wettkämpfe vom Bundesverband der Clans in Deutschland, der auch Erfahrungen in der Arbeit mit Menschen mit Behinderung vorweisen kann. So ist authentischer Spaß garantiert. „Und ein spannendes Fitnessprogramm“, weiß Karl-Heinz Stachora.

Weil, sofern möglich, das Erscheinen in traditioneller Kleidung, also einem Kilt, begrüßt wird, ist am Wochenende eine Schneiderin vor Ort. Bei ihr können sich Interessenten ein solches Beinkleid anfertigen lassen. Begleitet wird das Programm musikalisch von Bagpipers, also Dudelsackspielern. Und ganz vergessen ist die irische Nacht auch nicht. Am Samstagabend nämlich spielt auf dem Hof die Gruppe „Crusty Moore“ auf, die auch in den vergangenen Jahren irische Stimmung auf dem Hof Holz verbreitete.

Die Teilnahme an den Wettkämpfen, die jeweils zwischen 11 und 17 Uhr stattfinden, ist kostenlos. Zu gewinnen gibt es Pokale und Urkunden. Und es sind noch Plätze frei.


Kommentare
Aus dem Ressort
Grafitti-Werke haben einen Platz in Gelsenkirchen
Jugendkultur
Die Streetart-Initiative Gelsenkirchen zieht eine erste Zwischenbilanz. Vor allem die Image-Aufwertung von Graffiti-Kunst hebt sie als gelungen hervor. Bisher hat die Initiative fünf Großprojekte realisiert, viele weitere stehen noch bevor.
Anlieger bemängelt schleppende Aufräumarbeiten
Pfingststurm
Auch sechs Wochen nach dem Sommersturm Ela versperren rot-weiße Flatterbänder und Hinweisschilder im Stadtnorden wie im Stadtsüden von Gelsenkirchen den Zugang zu den Freizeitanlagen. In einem Brief an OB Baranowski beklagt sich Anlieger Jörg Steinborn über die schleppenden Aufräumarbeiten.
Mit Schminke aus dem Alltagsgrau
Buersche Bürger
Schwarz die Lider, schwarz die Kleidung: Wenn Damian Dubrowski über die Hochstraße geht, erregt er mit seinem Aussehen die Aufmerksamkeit der Passanten. Er will damit nicht provozieren, sondern einfach nur seinen Lebensstil ausdrücken.
Auf Schalke - Täglich eine Extra-Seite im Lokalteil
Fußball
Was Sie schon immer über Ihren Verein wissen wollten - auf dieser Seite könnte es stehen. Ab sofort erscheint in den Lokalausgaben der WAZ in Gelsenkirchen, Buer, Bottrop und Gladbeck täglich eine Extra-Seite mit dem Titel "Auf Schalke". Im Mittelpunkt sollen die Themenwünsche der Fans stehen.
Geflügelzüchter wünschen sich Unterstützung für Hof Holz
Hof Holz
Hof Holz an der Braukämperstraße in Beckhausen steht unter neuer Leitung. Geflügelzüchter Paul Porsch appelliert an Verwaltung und Politik, die neue Mannschaft beim wiederaufbau der integrativen Begegenungsstätte zu unterstützen.
Umfrage
Der öffentliche Raum wird immer mehr durch Video-Kameras überwacht. Stört es Sie, von einer Kamera etwa beim Parken oder Bummeln beobachtet zu werden?

Der öffentliche Raum wird immer mehr durch Video-Kameras überwacht. Stört es Sie, von einer Kamera etwa beim Parken oder Bummeln beobachtet zu werden?

 
Fotos und Videos
Buer im Freudentaumel
Bildgalerie
WM-Triumph
Feuerwehr Gelsenkirchen
Bildgalerie
Offene Tür
Blackfield Festival
Bildgalerie
Amphitheater