Hechelstraße: Anlieger müssen Gebäude nachvermessen

Die Hechelstraße in Hassel und die zu den dortigen Grundstücken gehörenden Einträge in das Katasterverzeichnis der Stadt dienen dem CDU-Stadtverordneten Alfred Brosch als Grundlage für eine Anfrage, die er in der nächsten Sitzung des Verkehrs-, Bau- und Liegenschaftsausschusses stellen will. Er möchte die Frage klären lassen, ob private Eigentümer mittelbar auch für Wasserschäden in Verwaltungsgebäuden haften müssen.

Damit greift der Stadtverordnete die Verwunderung auf, für die ein Schreiben des städtischen Referates Vermessung und Kataster bei Eigentümern gesorgt hat, die an der Hechelstraße zu Hause sind. Darin wurden sie aufgefordert, auf eigene Kosten die Gebäude auf ihren Grundstücken neu vermessen zu lassen und damit für eine Aktualisierung des Katasters zu sorgen. Brosch: „Hier geht es um Pläne, die inzwischen vor mehr als 40 Jahren gefertigt wurden, und um Grundstücke, die nicht zwangsläufig in Erstbesitz sind. Wenn hier jemand lückenlos Auskunft geben kann, dann muss es doch gerade die Verwaltung können.“

Wasserschaden im Gebäude

Auf Nachfrage bei der Fachverwaltung hatte Brosch erfahren, dass aufgrund eines Wasserschadens im Verwaltungsgebäude auch Teile der Bauakten unbrauchbar geworden seien. In einem Telefonat sei ihm dann erklärt worden, dass im Falle einer notwendig werdenden Vermessung nun die Stadt die Kosten übernehmen werde. „Das klingt nur auf den ersten Blick bürgerfreundlich. Schließlich werden die hierdurch anfallenden Kosten im Ergebnis jetzt auf alle Steuerzahler umgelegt“, erklärt Brosch.

Vor allem ärgert sich der Stadtverordnete darüber, dass die betroffenen Immobilieneigentümer über den veränderten Sachstand noch nicht einmal mit einem Kurzbrief informiert worden seien.

„Wie geht die Stadt mit Geld um?“

Brosch: „Nicht nur die Eigentümer hinterfragen: Wie geht die Stadt mit Geld um?“ Mit der Anfrage über den Verkehrs-, Bau- und Liegenschaftsausschuss will der Stadtverordnete klären lassen, wo im Stadtgebiet vergleichbare Situationen eingetreten sind und wie dort die Vorgehensweise geregelt war.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE