Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen-Buer 6°C
Polsum

Gospel und Soul

10.12.2009 | 07:00 Uhr

22. Polsumer Weihnachtsmarkt am 3. Adventssonntag. Veranstalter versprechen festliche Stimmung.

Den 22. Polsumer Weihnachtsmarkt eröffnen am 3. Advent, Sonntag, 13. Dezember, Werner Arndt, Bürgermeister der Stadt Marl, und Klaus Heydasch, Vorsitzender Interessengemeinschaft Polsumer Vereine, um 11 Uhr.

Die Besucher des traditionellen Markts im Polsumer Dorfkern erwartet ein reichhaltiges Angebot an Geschenkartikeln und weihnachtlichem Kunsthandwerk. „Auch in diesem Jahr wird es ein besonderes Angebot an kulinarischen Genüssen geben”, verspricht Heydasch: Landhaus Scherrers „gelackte Ente” etwa – oder asiatische Spezialitäten aus dem Wok.Wer es etwas deftiger mag, kommt bei westfälischem Grünkohl, Fischspezialitäten oder der klassischen Bratwurst auf seine Kosten.

Ausgerichtet wird der Polsumer Weihnachtsmarkt ausschließlich von ehrenamtlichen Helfern aus den Polsumer Vereinen und Institutionen. Heydasch: „Im vergangenen Jahr wurde unser Markt durch eine Studie der Fachhochschule Südwestfalen mit anderen 136 Märkten gemessen.” Polsum siegte in fast allen Kategorien.

Nach der Eröffnung um 11 Uhr wird es auf der großen Bühne bis zum Besuch des Nikolaus' gegen 16 Uhr weihnachtlich zugehen. Der Nikolaus kommt mit seiner von Pferden gezogenen Kutsche auf den Markt gefahren, begrüßt die Kinder und verteilt Stutenkerle.

Anschließend geht es weiter mit einem tollen Show-Programm zur „22. Polsumer Weihnachtsparty”. Zur Eröffnung trägt – wie in den vergangenen 21 Jahren – der Männergesangverein Cäcilia 1853 Polsum sein Weihnachtsrepertoire vor.

Einige weitere Glanzlichter des Party-Programms, das in diesem Jahr unter dem Motto „Black Power” steht: Salsa Cubana bringt eine heiße Tanzshow in die kühle Vorweihnachtszeit, die New Yorker Sängerin Wrecia Ford lässt etwas von amerikanischer Weihnacht mit Gospel und Soul aufkommen. Stargast ist Irvin Doomes aus Los Angeles. „Mister Dynamite”, der mit Größen wie James Brown, Kool and the Gang und Al Green zusammenarbeitete, will das Publikum mit seinen Hits überzeugen.

Klaus Heydasch bittet noch einmal alle Besucher, aufs Auto zu verzichten und den Polsumer Weihnachtsmarkt mit öffentlichen Verkehrsmittel anzusteuern. Und weiter: „Am Samstag, 12. Dezember, müssen ab 12 Uhr alle Autos aus dem Dorfkern heraus.”

Bertram Batterewitz

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Hasseler Präventionsrat tagte in Moschee
Integration
Der Hasseler Präventionsrat tagte erstmals in der Ditib-Moschee am Freistuhl. Eine Aktion, die dem gegenseitigen Kennenlernen diente.
Bürger besorgt um Fackelschein und Benzolbelastung
Umwelt
Der Fackelschein und die Benzolbelastung waren die beiden bestimmenden Themen beim Bürgerdialog, zu dem das Chemieunternehmen BP eingeladen hatte. In...
Schalke- und Dortmund-Fans singen und beten zusammen
Derbygottesdienst
Zum 5. Mal fand am Donnerstag ein Derby-Gottesdienst der christlichen Fanclubs „Mit Gott auf Schalke“ und „Totale Offensive BVB ev.“ statt. Zum...
Goldbergplatz: Noch mal von vorn
Horster Straße
Zweieinhalb Jahre nach dem Ende der Bauarbeiten fordern Berend Steensma und Manfred Liebich die komplette Neugestaltung des Goldbergplatzes. Der...
Springbach kehrt in die Natur zurück
Umwelt
Seit Anfang des Jahres laufen die Arbeiten zur Entflechtung des Springbachs. Bis Sommer nächsten Jahres erhält der Bach einen neuen, in weiten Teilen...
Fotos und Videos
Schalke geht beim BVB unter
Bildgalerie
Revierderby
Schalke verspielt Führung
Bildgalerie
S04
Gelsenkirchen-Buer von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
Schalke unterliegt Madrid
Bildgalerie
Champions League
article
2239849
Gospel und Soul
Gospel und Soul
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen-buer/gospel-und-soul-id2239849.html
2009-12-10 07:00
Gelsenkirchen-Buer