Gefragte Saxofonistin auf Lüttinghof

Fans des „Live-Style-Jazz“ können sich das Konzert des französischen Rémi Panossian Trio am Donnerstag, 12. März, 20 Uhr, auf der Burg Lüttinghof vormerken. Mit der Saxophonistin Nicole Johänntgen macht eine der im Ausland gefragtesten Jazz-Musikerinnen Deutschlands im Stadnorden Station.

Die in ihrer Wahlheimat Schweiz lebende Johänntgen, bereits mit mehreren internationalen Jazzpreisen überhäuft, tourte schon 2014 mit dem Rémi Panossian Trio kreuz und quer durch Skandinavien. Sie stand mit Jazzgrößen wie Nils Landgren oder Lew Soloff von Blood Sweet & Tears auf der Bühne. Gemeinsam mit Rémi Panossian am Piano, Maxime Delporte (Bass) und Frédéric Petitprez (Drums) präsentiert die Saxophonistin eine feine Mischung aus Rockrhythmen und Jazzelementen, die Kopf und Füße des Publikums zum Wippen bringen. Mit dieser Art, den „Live-Style“ des Jazz zu leben, wollen die Akteure auch auf Lüttinghof eine überschäumende und ansteckende Energie erzeugen. Schließlich dürfte für jeden Jazz-Fan etwas dabei sein: explosive, melodische Stücke ebenso wie feinsinne, hoch emotionale Balladen – eben Jazz in all seinen Facetten.

Karten gibt’s im Vorverkauf zum Preis von 23 Euro (inklusive Vorverkaufsgebühr) an allen Vorverkaufsstellen; Abendkasse: 25 Euro.